Dispo des Kontos nutzen vs. Kredit – was lohnt sich für wen?

Es gibt viele Gründe für einen akuten Mehrbedarf an Geld – von der Urlaubsreise bis zum neuen Auto ist hier alles denkbar. Wer eine Kreditkarte besitzt, kann viele (kleine) Engpässe mit ihr überbrücken. Wer heute mit Visa im Casino zahlen, Geld abheben oder den Einkauf begleichen möchte, hat in der Regel eine oder mehrere Kreditkarten im Portemonnaie.

Wie hilfreich sie bei der Überbrückung von Engpässen ist, hängt vom Kreditrahmen ab. Ist er ausreichend, rettet die Kreditkarte oft die Situation. Zwei Alternativen sind der Dispo des Kontos oder ein klassischer Kredit – was lohnt sich davon wirklich?

Der Dispositionskredit mit seinen Vor- und Nachteilen

Bei einem bestehenden Überziehungsrahmen ist es ein Leichtes, mithilfe des Dispos Verbindlichkeiten innerhalb von Minuten zu begleichen. Der Kreditrahmen wird bei solventen Bankkunden eingeräumt, die ein regelmäßiges Einkommen nachweisen. 2023 berichteten die Verbraucherzentralen, dass immer mehr Menschen inflationsbedingt zum Dispo greifen, problematisch dabei ist die Gefahr einer Verschuldung.

Der Dispo ist gut geeignet, wenn er innerhalb kürzester Zeit ausgeglichen wird. Eine Dauerüberziehung bringt hohe Zinsen mit sich, die im schlimmsten Fall zur Verschuldung führen. Die klaren Vorteile des Dispos sind:

  • Sofort verfügbar, auch zum Begleichen von Rechnungen.
  • Die Rückzahlung erfolgt automatisch bei Geldeingang.
  • Bei einmaliger Beantragung steht der Dispo immer zur Verfügung.

Die Kosten gelten als wichtigster Nachteil bei dieser Kreditform, denn einige Banken verlangen 10 % und mehr für die Kontoüberziehung. Geht es nur um kurzfristige Leihgaben, macht dieser Wert kaum etwas aus. Wer sein Konto aber langfristig nur im Minus führt, greift dadurch tief in die Tasche. Zu bedenken ist auch, dass der Dispo eine sogenannte Sogwirkung entfalten kann. Irgendwie ist „immer Geld da“ und das verleitet dazu, über die eigenen Verhältnisse zu leben.

Der Bankkredit mit seinen Vor- und Nachteilen

Motorrad und Auto sind die Hauptgründe, warum Deutsche einen Kredit aufnehmen. Anders als der Dispo wird der Ratenkredit in monatlichen Teilbeträgen zurückgezahlt. Ob eine Sondertilgung (in einer Summe) möglich ist, hängt vom Vertrag mit der Bank ab. Mit Ausnahme des Mikrokredits sind die ausgegebenen Summen deutlich höher, Kredite können in fünfstelliger Höhe (und darüber hinaus) beantragt werden.

Für die kurze Überbrückung eines Engpasses beim Lebensmittelkauf eignet sich der klassische Kredit nicht. Er ist vor allem für Menschen sinnvoll, die größere Anschaffungen tätigen möchten und sich nicht auf die Ratenzahlungsoptionen der Händler verlassen wollen (oft zu teuer). Nicht nur der geringere Zinssatz ist beim Kredit ein Vorteil:

  • Keine Abhängigkeit von der eigenen Bank
  • Für die Rückzahlung gelten feste Fristen
  • Durch Vergleiche viel Ersparnis möglich

Anders als der Dispo steht ein Ratenkredit nicht ständig zur Verfügung. Er muss aktiv beantragt werden, was heute bereits online funktioniert. An der Kasse „spontan“ mehr kaufen, ist damit also nicht möglich. Ein weiterer Nachteil ist, dass nicht jeder Antragsteller auch wirklich einen Kredit bekommt. Schon veraltete Eintragungen in der Schufa können die Kreditwürdigkeit herabsetzen. Ein einmal gewährter Dispo hingegen bleibt meist bestehen, selbst wenn sich die Bonität verändert (nicht das Einkommen).

Fazit: Die Wahl zwischen Dispo und Kredit ist individuell

Es gibt nicht die eine Lösung, die zu jedem Verbraucher passt. Ähnlich wie die Welt der Finanzen selbst sind auch die Bedürfnisse individuell. Wer nur eine kurzfristige Überbrückung braucht (max. 3 Monate), kommt mit dem Dispokredit in der Regel hin. Wenn es um große Anschaffungen geht, für die das nötige Geld fehlt, ist der Ratenkredit die bessere Option. Es gibt im Vorfeld eine Checkliste zu erstellen, wie viel Geld benötigt wird, für welchen Zeitraum und welche Kosten (durch Zinsen) entstehen. Eine solche Übersicht hilft dabei, die richtige Entscheidung zu treffen. Zum Kredit geht die Tendenz vor allem dann, wenn eine Finanzierung unabhängig von der eigenen Bank gewünscht ist.

Bildnachweis: Pixabay, 1013789, stevepb

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*