Die wichtigen Nährstoffe für Menschen ab 40

Sport hält auch das Gehirn fit

Es stimmt leider: Ab 40 bauen Geist und Körper langsam ab. Dafür werden wir jedoch auch gelassener und erfahrener. Und: Wir verraten, wie Sie mit ein paar Veränderungen zudem noch lange fit und aktiv bleiben.


Den alltäglichen Herausforderungen im Beruf und in der Freizeit sind wir natürlich auch in der zweiten Lebenshälfte immer noch gewachsen. Erfahrung macht vieles leichter. Aber ganz langsam lässt von Jahr zu Jahr die Kraft nach – Namen fallen uns häufiger nicht mehr von selbst ein. Kein Grund zur Sorge – bloß ein Grund, etwas für die Vitalität zu tun. Denn es sind nicht allein Alterungsprozesse, die wir zu spüren bekommen. Vor allem sind es die Folgen von Bewegungsmangel und unvernünftiger Ernährung. Schlagen Sie mit diesen drei Schritten einen neuen Kurs ein:

1. Die richtige Ernährung

Bisher konnten Sie zugreifen, wo immer Sie mochten? Ab 40 ändert sich das. Viele Frauen und Männer haben jetzt mit Gewichtsproblemen zu kämpfen. Eine gesunde Ernährung wird immer wichtiger, um sich schlank und wohlzufühlen. Setzen Sie konsequenter als bisher auf Gemüse, Obst, Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte und Fisch. All das bietet den Zellen den perfekten Mix an energiespenden Nährstoffen für mehr Kraft.

2. Gehirnjogging

Die Produktion des Nervenbotenstoffes Acetylcholin lässt mit dem Alter nach. Er ist für das Denken, Erinnern und Lernen zuständig, spielt aber auch für die Muskeln eine Rolle: Es wird für Signalübertragung im Gehirn und vom Gehirn zu den Muskelzellen benötigt. Die Zufuhr der körpereigenen Stoffe Deanol und Cholin sowie von Vitaminen und Mineralstoffen fördert die Funktion der Zellen. Denn aus Deanol Cholin wird neues Acetylcholin gebildet.

Außerdem sollten Sie mit zunehmendem Alter mehr lesen und auch mal Texte und Gedichte auswendig lernen – das trainiert unser Gehirn und hält es länger jung!

3. Bewegung

Trauen Sie sich auch bei Schmuddelwetter raus! 30 Minuten Bewegung pro Tag tun Herz, Kreislauf, Immunsystem, Gehirn und dem Bewegungsapparat gut. Unser Tipp: Gartenarbeit ist ein idealer Mix aus Ausdauer und Krafttraining. Das macht nachweislich glücklich!

Foto: Thinkstockphotos, 465631961, iStock, julief514

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.