Die Sackpfeife in Rudolstadt

Vom 7.– 9. Juli fand auf mehr als 20 Bühnen das 16. Folk-Roots-Weltmusik-Festival TFF.Rudolstadt im thüringischen Rudolstadt mit Musikern aus allen fünf Kontinenten statt. Der Länderschwerpunkt war Frankreich, Tanz des Jahres der Tango und die Konzerte fanden rund um das „magische Instrument“, den Dudelsack, statt.

Jedes Jahr steht auf dem TFF.Rudolstadt ein Instrument im Mittelpunkt, letztes Jahr die E-Gitarre, dieses Jahr die Sackpfeife, auch umgangssprachlich Dudelsack genannt. Verbunden damit sind musikalische Projekte, in der Hoffnung auf magische Momente durch die Zusammenführung verschiedenster MusikerInnen. Die Sackpfeife wird weltweit und nicht nur in Schottland gespielt, sie ist ein sehr altes Musikinstrument und kommt wahrscheinlich aus Kleinasien. In der französischen Bretagne ist das Instrument mit gewöhnungsbedürftigem Klang als Biniou Kozh weit verbreitet. Hunderte von Orchestern spielen dort sogar von der vierten bis zur ersten Sackpfeifenliga um die Meisterschaft.

Einer der Höhepunkte des Festivals ist die Verleihung des Deutschen Weltmusikpreises „RUTH“. Die Deutsche RUTH 2006 wurde an Konstantin Wecker mit seinem Bagdad-Kabul-Projekt verliehen. In der Jury-Begründung heißt es:
„Konstantin Wecker hat von Beginn an das deutschsprachige Lied befördert und gestaltet. Er ist eine stilprägende Leitfigur. […] Wecker gab dem deutschen Lied eine italienische Note. Seine Diesseitigkeit, Sinnenfreude und Streitlust haben ihn oft in die Zwiste der Zeit getrieben und er hat ihnen mutig und kraftvoll getrotzt in allen Wetterlagen. […] Er ist eine Integrationsfigur auf künstlerischem und politischem Gebiet. In seinem Bagdad-Kabul-Projekt öffnet er auch dem eigenen Musikverständnis neue Wege. Er zeigt uns, dass der kulturelle Dialog nur dort gelingen kann, wo die Kunst des Zuhörens entwickelt ist. Weckers Sensibilität und Offenheit ermöglichen dies.“

Die Globale RUTH 2006 ging an Rüdiger Oppermann & Karawane, dem „Deutschen Meister der Keltischen Harfe“, der seit Jahren zu den bedeutendsten und innovativsten Harfenisten zählt:
„Die Jury verleiht einem der wichtigsten Netzwerker und „Exporteure“ weltmusikalischer Provenienz die GLOBALE RUTH in der Hoffnung, dass seine Kreativität noch – mindestens – weitere 20 Jahre anhält. Erst dann denken wir an den „Ehrenpreis“ der RUTH …“

www.tff-rudolstadt.de, www.weltmusikpreis.de 

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.