Die Mogelpackung der NRW-Leseförderung

NRW führt ein Förderprogramm für Grundschüler durch, behauptet man. Stimmt bloß nicht. Vielmehr will man lediglich in gewissem Sinne flächendeckender das ohnehin seit langem existierende Angebot des Domino-Verlages aus München annehmen lassen. Der Dominoverlag gibt die Zeitschrift FLOHKISTE heraus, die jede halbwegs engagierte Lehrerin den Eltern ohnehin auf´s Auge zu drücken versucht.

Der angebliche Knüller in NRW: In jeder dritten Grundschule gibt´s drei Monate lang die FLOHKISTE umsonst für die Klasse. Danach kann die 14-täglich erscheinende Zeitschrift für 40 Euro pro Halbjahr weiter bezogen werden. Die Idee ist nicht neu. Probeabos bietet eigentlich jeder Verlag an und das konkrete Probeabo FLOHKISTE habe ich bereits vor vier Jahren für meine damals in der ersten Klasse befindliche Tochter genutzt. Toll angeblich auch, dass regelmäßige Checks des Leistungsstandes durchgeführt werden. Alle vier Wochen erhält die Klassenlehrerin resp. -lehrer kostenlos einen Formularsatz für den Test in Klassenstärke vom Dominoverlag. War bereits vor vier Jahren so.

Tatsächlich ist die Zeitschrift FLOHKISTE empfehlenswert. Da beißt die Maus keinen Faden ab. Neu ist das Konzept aber eben nicht. Außerdem ist es getrieben vom Akquisitionsbestreben des Dominoverlages, was zwar legitim ist, dann aber auch so benannt werden sollte. Die derzeitige Darstellung des "Projektes" ist schlicht eine Mogelpackung!

(Foto: www.pixelquelle.de / Fotograf: Argun Ibrahim )

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.