Die Matthäus Passion von Bach in der Philharmonie

Die Passion wurde eigentlich ja nur als Teil des Gottesdienstes von Bach geschrieben. Und sollte als Teil dessen aufgeführt werden. Sie ist dem wichtigsten Kirchentag – Karfreitag – gewidmet. Man sagt, die Matthäus Passion sei das wichtigeste Werk Bachs und fasst all sein Schaffen zusammen. Um was geht es? Das beeindruckende und knapp vierstündige Werk des Thomaskantors schildert die Leidensgeschichte Jesu, wie sie im 26. und 27. Kapitel des Matthäus-Evangeliums zu lesen ist. Für die Darstellung verwendet Bach zwei Chöre, zwei Orchester und sieben Solostimmen. Diese monumentalste aller Kompositionen Bachs ist von einem tiefen christlichen Glauben geprägt und wurde zur besonderen Gestaltung des Vespergottesdienstes am Karfreitag 1727 in der Leipziger Thomaskirche komponiert.

In der Philharmonie wurde die jüngste Fassung der Matthäus Passion gegeben. Unter der Leitung von Hansjörg Albrecht spielte der Münchner Bach Chor. Für mich war es eine sehr beeindruckende und tiefgehende musikalische Darstellung. Alleine die Länge des Werks verlangt eine hohe Konzentration und viel Aufmerksamkeit der Zuhörer. Die Geduld und das Durchhaltevermögen der fast ausverkauften Philharmonie wurden belohnt. Der Dirigent führte Musiker, Chor und Solisten wie ein Marionettenspieler durch das Werk. Es war ein Genuss, ihn aus Reihe neun beobachten zu dürfen, wie er mit Engagement und Freude seine Mitspieler in dieser Aufführung an die Hand nahm und virtuos zu musikalischen Höhepunkten brachte. Lebhaft und voller Kraft – dann wieder leise und tieftraurig – die Höhen und Tiefen des Werks wurden in dieser Interpretation grandios ungesetzt. Am Ende, ergriffen von diesem wundervollen Nachmittag in der Philharmonie, wurden bei dem nicht enden wollenden Applaus gar meine Augen feucht vor Ergriffenheit. Eine wahrlich tiefe und intensive Premiere der Matthäus Passion für mich! 

Die nächsten Termine des Münchner Bach Chors ist am 11. Mai 2007 – um 20 Uhr wird Händels Messias in der Philharmonie im Gasteig gegeben.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.