Die Diktatur des Prosumerats?

    Auf 
Laniers
Artikel
reagieren nun eine ganze
Reihe Digerati
(Rushkoff, Esther Dyson, Jimmy Wales u.a.)
und in den Weblogs bricht eine breite
Diskussion über das Vergleichbare des Unvergleichlichen
aus.

Lanier kritisiert weniger die Tatsache der Existenz von
Kollektivprojekten denn die Bewertung solcher Projekte durch die
Prediger des sozialen Netzes als Weltrettungsinstanz.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.