Die Classic Cars waren bei Auctionata erneut erfolgreich

Angesichts unsicherer Aktien, Kunstwerke oder Immobilien legen sich Menschen zunehmend Oldtimer als Wertanlage zu. Hierzu taugliche Stücke werden verstärkt über Oldtimer-Auktionen angeboten. Und gehen weg wie warme Semmeln, wie uns Wolfgang Jochum vom Auktionshaus auctionata mitteilte.

   

Oldtimer Versteigerungen gibt es schon länger, Termine von Häusern wie Coys, artcurial oder Bonhams haben sich Sammler im Kalender stets angestrichen. Nun dürfen sie „Classic Cars“ von Auctionata hinzufügen – die Auktionsreihe der Berliner wurde begeistert aufgenommen.  Wir sprachen mit Wolfgang Jochum, Head of Classic Cars Department bei Auctionata.

 

Glückwunsch! Ihre ersten beiden Auktionen „Classic Cars“ fanden in der Fachwelt große Beachtung und wurden sehr positiv beurteilt. Was brachte Sie auf den Gedanken, automobile Klassiker zu versteigern?
Wir sind bereits sehr erfolgreich im Luxury-Segment mit Auktionen für Uhren, Schmuck und Wein unterwegs. Die Classic Cars waren für uns eine logische Ergänzung dieses Portfolios. Wir freuen uns sehr, dass die ersten Classic Cars-Auktionen sehr erfolgreich gelaufen sind und wir großes Interesse für Auctionata und unsere Fahrzeuge wecken konnten. Für Auctionata hätte der Einstieg in diese für uns neue Kategorie nicht besser laufen können.

 
Woher beziehen Sie die Fahrzeuge? Woher stammen Ihre Bieter?
Wir sind in Kontakt mit zahlreichen privaten Classic Car-Sammlern und Autoliebhabern aus ganz Europa, die entweder daran interessiert sind, ihre Fahrzeuge über uns zu versteigern oder Autos zu erwerben. Manchmal überschneidet sich das sogar und Personen sind sowohl Käufer als auch Verkäufer. Wir sind in der Branche bereits gut vernetzt und stets interessiert an neuen Kontakten. Wir versuchen auf möglichst viele Veranstaltungen zu gehen, unser Netzwerk zu erweitern und Multiplikatoren zu treffen. Da man unsere Livestream-Auktionen im Internet verfolgen kann, können Bieter aus der ganzen Welt teilnehmen. In der vergangenen Classic Cars-Auktion beispielsweise waren es insgesamt 1.084 Teilnehmer aus 48 Ländern.

 
Was unterscheidet Ihre Oldtimer-Auktion von anderen?
Autoliebhaber aus aller Welt können bei unseren Auktionen direkt von zu Hause mitbieten. Die Auktion findet real in unseren Aufnahmestudios in Berlin statt inklusive Auktionator und Hammer. Von hier aus wird die Auktion per Internet-Livestream in die ganze Welt übertragen. Jedes einzelne Fahrzeug wird während der Auktion per Videoeinspielung und Live-Kommentierung durch einen Fach-Experten – diesmal Ex-Rallyefahrer Rauno Aaltonen – vorgestellt, sodass Bieter die Möglichkeit haben, das Fahrzeug genau zu betrachten und sich bestmöglich darüber zu informieren. Während der Auktion können Bieter per Telefonanruf
oder Live-Chat mit dem Auktionator oder dem Experten im Studio oder unserem Kundenservice interagieren und Fragen zum Fahrzeug stellen. Manche Fahrzeuge werden live in der Auktion präsentiert und vor die Kamera gebracht. Sollten Interessenten vorab die Autos sehen wollen, können sie natürlich einen Termin zur Vorbesichtigung vereinbaren. Wir stellen alle Autos am Vortag der Auktion aus.

 
4. Welches Fahrzeug war Ihr persönlicher Favorit der jetzigen Classic Cars Auktion? Warum?
Ich hatte natürlich mehrere Favoriten in dieser Auktion, aber mein besonderes Highlight war der BMW 2002 Turbo aus dem Jahr 1974. Der Wagen ist noch im Originalzustand und war während der Auktion, wie erwartet, sehr begehrt. Daher hat es mich besonders gefreut, dass er weit über dem Schätzpreis verkauft wurde und Auctionata mit einem Verkaufspreis von
76.602 Euro (inkl. Käuferaufgeld) erneut einen Rekord erzielt hat – darauf sind wir besonders stolz!Eins meiner Favoriten war auch ein Jaguar 420 G. Es ist im unrestaurierten Zustand und gehörte einst Dr. Hans Lauda – Generaldirektor der steirischen Magnesitwerke und Großvater des Rennfahrers Niki Lauda. Das ist schon ein besonderes Stück.

 Impressionen der Auktionslose ©Arild Eichbaum
5. Wann dürfen wir mit der nächsten Oldtimer-Versteigerung in Ihrem Hause rechnen?
Die nächste Classic Cars-Auktion planen wir schon am 4. Mai 2014. Hier können sich Autoliebhaber wieder auf spannende Sammlerfahrzeuge freuen. Unter anderem ist ein Ferrari 308 GTB aus dem Jahr 1977 dabei. Für das Jahr 2015 planen wir insgesamt acht bis zehn Classic Cars Auktionen, bei denen rund 350 Fahrzeuge unter den Hammer kommen
sollen.

Bilder: Impressionen der Auktionslose ©Arild Eichbaum

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.