Die Blumentreppe: Clever dekorieren

Sie blicken auf eine eher unschöne Mauer oder kahle Hauswand, wenn Sie auf Ihrer Terrasse oder auf dem Balkon sitzen? Dann gibt es eine einfache und blühende Lösung für dieses optische Problem – die Blumentreppe.

Eine Blumentreppe bauen

Was Sie dafür als Erstes benötigen, ist eine kleine Treppe. Man bekommt eine Blumentreppe aus Holz oder Metall im Fachhandel bereits fertig montiert. Dort gibt es sie auch als Ecklösungen zu kaufen.

Des Weiteren kann man die Blumentreppe selbst bauen. Dafür benötigt man Sperrholzreste und eine Säge. Eine genaue Anleitung gibt es im Baumarkt, wo Sie sich die Holzstücke auch zuschneiden lassen können. Um die Treppe wetterfest zu machen, braucht sie noch einen Anstrich mit Acryllack. Hier können Sie Ihrer Fantasie freien Lauf lassen und die Treppe in den Farben Ihrer Wahl anstreichen.

Bepflanzung der Treppe

Wenn die Treppe entweder fertig gekauft oder selbst erstellt wurde, geht es an die Bepflanzung. Besonders hübsch sehen Terrakotta-Töpfe auf der Treppe aus. Bei der Bepflanzung der Töpfe kann nach Herzenslust aus einer Vielzahl an Pflanzen gewählt werden. Durch die stufenweise Anordnung der Töpfe ist eine gleichmäßige Sonnenbestrahlung gewährleistet.

Auch eine Stufe extra für Kräuter sorgt stetig für die frische Würze in Ihrer Küche. Rund um die Pflanzen können Dekorationsartikel drapiert werden. Für einen Hauch Urlaub sorgen Muscheln, Schneckenhäuser und bunte Glassteinchen. Auch Windlichter oder Lichterketten spenden an lauen Sommerabenden eine gemütliche Atmosphäre.

Eine Blumentreppe, ob Sie sie kaufen oder selbst bauen, gibt Ihrem Balkon oder Ihrer Terrasse eine ganz individuelle Note. Nach der Gestaltung werden Sie täglich die blühende Pracht genießen und sich jeden Sommer erneut auf die kreative Bepflanzung Ihrer Treppe freuen.

 

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.