Die besten Suppen für die kalte Jahreszeit

Die besten Suppen für die kalte Jahreszeit

Suppen liegen im Trend. Sie wärmen von innen und liegen nicht zu schwer im Magen. Sie gelten als Wundermittel gegen Erkältungen und liefern uns wichtige Vitamine. Fünf Rezepttipps finden Sie hier.
 
 
 
 
 
 

Orientalische Linsensuppe

Linsen liefern dem Körper viel Eiweiß und gelten als perfekter Fleischersatz. Wer also gern vegetarisch isst, wählt mit den Hülsenfrüchten eine optimale Alternative. Sie schmecken nicht nur in einen klassischen Linseneintopf mit Essig und Kochwurst, sondern auch mit orientalischen Gewürzen. Für eine Linsensuppe im orientalischen Stil brauchen Sie Harissa-Paste, eine Zimtstange, Lorbeerblätter. Mit diesen Gewürzen schmecken Sie die Suppe aus Suppengrün, Puy-Linsen, Zwiebeln ab. Als Basis dient eine Geflügelbrühe, als Krönung kommt eine Handvoll Datteln hinzu.

Süßkartoffelsuppe mit Hack

Süßkartoffeln sind der absolute Knollentrend. Sie schmecken nicht nur als leckere Pommes frites, oder als Baked Potatoes, sondern auch als Hauptzutat einer Suppe. Zusammen mit Möhren und einer kleinen Zwiebel in Gemüsebrühe aufkochen und schließlich cremig pürieren. Als Fleischeinlage passt Rinderhack, für die frische Würze kommen Lauchzwiebeln dazu. Wie bei allen Suppen kann man je nach Geschmack am Ende etwas saure Sahne hinzugeben.

Rote-Beete-Suppe

Rote Beete steckt voller guter Nährstoffe. Sie liefert dem Körper vor allem Vitamin B, Folsäure und Eisen. Für ein leckeres Süppchen aus der Knolle kochen Sie sie einfach in Gemüsebrühe zusammen mit anderen Gemüsesorten der Wahl auf und pürieren das Ganze zum Schluss. Als Einlage schmecken würzige Croutons. Wer es besonders fruchtig mag, gibt etwas Obstsaft hinzu.

Traditionelle Erbsensuppe

Die Erbsensuppe ist ein Klassiker. Doch sie gehört nicht nur zur Hausmannskost der Deutschen. Auch die Franzosen haben das Gericht fest in ihr Suppenrepertoire integriert. Für die klassische Erbsensuppe kocht man Erbsen zusammen mit Kartoffeln auf und püriert diese zur gewünschten Konsistenz. Als Einlage kommen Rauchfleisch oder Kasseler infrage. Viele essen die Suppe auch mit Bockwurst.

Fenchel-Quinoa-Eintopf

Ein orientalischer Eintopf gelingt mit Quinoa und Fenchel als Hauptzutaten. Dazu Fenchel, eine Möhre und etwas Ingwer anbraten und mit Ras el-Hanout und Paprika würzen. Alles mit klarer Brühe ablöschen und nun Zucchini sowie Quinoa hinzugeben. Nebenbei Mett in einer Pfanne anbraten, salzen, pfeffern und mit Petersilie mischen. Unter den Eintopf rühren, fertig!

Bildquelle: Thinkstock, 479625612, iStock, Aneta_Gu

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.