Die Bauknecht WA Sport 2012 Waschmaschine im Test

„Green Intelligence“, so nennt Bauknecht das Öko-Gewissen der Bauknecht WA Sport 2012. Da erlangt dann auch der Begriff „Greenwashing“ eine völlig neue Bedeutung. Bevor ich erkläre, was es damit auf sich hat, erst einmal die harten Fakten.

Daten und Funktionen der Bauknecht WA Sport 2012 Waschmaschine

Die Bauknecht Maschine ist mit 7 kg Fassungsvermögen größer als meine alte Siemens Siwamat XL, in den Maßen schlägt sich das jedoch nicht nieder. Der Toplader passt mit 85×60×57,5 cm ebenso gut in meine kleines Bad, wie die alte Maschine.

Anschluss und Maße
• 10 Ampere
• Unterbaufähig (Sonderzubehör erforderlich)

Verbrauchswerte: 7 kg Fassungsvermögen; Jahresenergieverbrauch: 171 kWh; Jahreswasserverbrauch: 9900 L

Kennzeichnung
• Energieeffizienzklasse A+++
• Waschwirkungsklasse A
• Schleuderwirkungsklasse B

Display: 2-in-1 Display für Temperatur und Startzeitvorwahl sowie Restzeitanzeige; Separate

Schleuderdrehzahlen: 1400 UpM variabel einstellbar oder ohne Entschleudern

Programme
• Green Intelligence für umweltfreundliches und schonendes Waschen: die Mengenautomatik der Zukunft
• SMART SELECT – Intuitive Programmwahl für individuelle Bedürfnisse

Abgestimmte Farbprogramme
• Schwarz und Dunkel; Helle Farben; Weiße Wäsche
• Energieoptimierte Grundprogramme für: Kochwäsche, Buntwäsche, Pflegeleichtes, Feinwäsche
• Spezielle Programme für Mischwäsche, Handwäsche , Sport-Programm, Kurz 15 – Schnelle Wäsche in 15 Min.
• AquaEco – Waschen mit bis zu 50% Wasserersparnis; SuperEco-Programm – bis zu 67 % Energieersparnis
Zusatzfunktionen
• Dosieranzeige und Voreinstellung des Verschmutzungsgrades für perfekte Waschergebnisse
• Clean+ das extra Plus an Sauberkeit
• Vorwäsche, Leichtbügeln, Intensivspülen, Schleudern, Spülen und Schleudern, Drehzahlreduzierung, ohne Endschleudern, Abpumpen, Start/Pause, Löschen-Taste
• Mögliche Eingabe des Verschmutzungsgrades
• Kurz-Taste

Komfort
• Mehrfachwasserschutz +
• Kindersicherung für Programmeinstellungen
• Leise durch zusätzliche Geräuschdämmung
• Woolmark-Prüfsiegel
• Wolleschaukel

Quelle: Bauknecht

Waschleistung der WA Sport

Die Waschleistung haben wir in unserem 8 wöchigen Tests ausgiebig unter die Lupe genommen. Da wir einen Sportler (Fußballer) inder Familie haben gibt es mindestens zweimal in der Woche verschwitzte Fußballkleidung zu waschen, die oft auch übersäht mit Grasflecken ist. Bauknecht hat dafür ein eigenes Programm spendiert. Mit dem Sportprogramm kann man nicht nur Funktionskleidung gut waschen, es eignet sich auch für nur einmal getragene verschwitzte Sommer-Shirts. Für sehr stark verschmutzte Wäsche sollte man es nicht benutzen, weil es dafür zu schonend wäscht und ggf. hartnäckige Flecken nicht zufriedenstellend reinigt. Aber auch hier gibt es eine Lösung:

Green Intelligence!

Dieses Programm gibt flexible Einstellungsmöglichkeiten und hilft so, Wasser zu sparen und dennoch die optimale Waschleistung heraus zu holen. Und das geht so: Man sagt der Maschine per Tastendruck, wie verschmutzt die Wäsche ist (wenig, mittel, stark) und sie errechnet automatisch anhand der Beladung, wie viel Wasser gebraucht wird. Das spart bis zu 50% im Vergleich zu herkömmlichen Waschgängen. Wenn man zusätzlich noch die funktionale „Dosieranzeige“ verwendet, kann man noch mehr sparen. Hier gibt man Waschprogramm, Verschmutzungsgrad und Art des Waschmittels ein, die Beladung berechnet die Waschmaschine von selbst und gibt eine perfekt angepasste Dosierempfehlung. Und wenn das nicht reicht, weil sich beispielsweise sehr hartnäckige Flecken in der Wäsche befinden, hilft die Funktion Clean +

Clean + Funktion für Fett-, Rotwein oder Schlammflecken

Diese Funktion haben wir mit Sportwäsche ausprobiert, die nach einem schlammigen Fußballmatch vor Dreck von allein stehen konnte. Mit der Dosieranzeige kombiniert lieferte die Bauknecht Maschine supersaubere Ergebnisse ab. Und das bei weniger Waschmittel. Sonst hatten wir bei solchen „Problem-Waschladungen“ immer sehr viel Waschpulver verwendet. Dank Clean + in Verbindung mit der Dosieranzeige haben wir knapp 1/3 des Waschpulvers gespart. Das ist nicht nur gut für die Umwelt, auch mein Geldbeutel freut sich. Wenn es richtig hartnäckige Verschmutzungen in der Wäsche gibt gebe ich übrigens immer ein wenig Oxiclean etc. mit zum Waschpulver.

Abgestimmte Farbprogramme: Schwarz und Dunkel; Helle Farben; Weiße Wäsche

Das hat mir im Besonderen gefallen! Die abgestimmte Programme sind toll und können – das mache ich sehr gern – in Kombination mit der Kurztaste verwendet werden. Auch Dinge wie Schleuderleistung und Verschmutzungsgrad lassen sich fast immer einstellen. Außerdem gibt es eine Kindersicherung.

Bedienung insgesamt

Die Maschine ist logisch aufgebaut und über die verschiedenen Knöpfe (mit Symbolen) sehr einfach zu bedienen. So ganz intuitiv wie Bauknecht es in der Produktbeschreibung behauptet, ist die WA Sport nicht. Aber man kann eben auch nicht alle Programme und Funktionen aus dem Blauen heraus ableiten. Ein Blick in die Bedienungsanleitung hilft dann aber schnell weiter und nach ein bis zwei Wochen hatten wir die meisten Kombinationsmöglichkeiten durchschaut.

Verarbeitung und Lautstärke

Insgesamt ist die WA Sport solide verarbeitet, wenn auch mit kleinen und gröberen Schnitzern, die sich Bauknecht bei dem Preis meiner Meinung nach nicht leisten sollte. So hat das Plastikgehäuse um das Bedienfeld eine relativ scharfe, herausstehende Kante (siehe Bild) und ist nicht ganz passgenau mit dem Waschmittelfach abgestimmt, so dass man etwas Kraft benötigt, um dieses Fach in richtig zu schließen. Was Waschmaschinenhersteller wohl niemals lernen werden: Oben plan und ohne Rillen abzuschließen! Auch die WA Sport hat, genau wie meine alte Siemens, oben einen etwas höheren Rand der ja auch durchaus sinnvoll ist, damit nichts beim Waschen und Schleudern herunterfällt.

ABER: Dieser Rand hat eine Rille (siehe Bild), in der sich mit der Zeit wohl oder übel Schmutz ansammeln wird. Die Geräuschkulisse der WA Sport ist ok, so leise wie in der Produktbeschreibung ist sie keinesfalls, gerade beim hochtourigen Schleudern sollte man lieber die Badezimmertür schließen.

Das ist aber ein Umstand, der mich persönlich nicht so sehr stört. Ich wasche selten nach 22 Uhr und muss so keine Beschwerde meiner Nachbarn fürchten.

Fazit:

Die Bauknecht WA Sport ist eine intelligente Waschmaschine mit guter Waschleistung, vielen individuellen Programmwahlmöglichkeiten und einigen kleinen Planungsfehlern in der Verarbeitung, die bei einem Preis von um die 450 Euro nicht da sein dürften. Dennoch sind wir von der Waschleistung sehr überzeugt und werden weiterhin mit dieser Maschine waschen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.