Desktop Sharing mit Skype

Mit dem Desktop Sharing bei Skype muss man nicht mühsam das auf dem Monitor sichtbare versuchen in Worte zu fassen, sondern kann die Inhalte oder auch nur die benötigten Teile davon anderen zur Ansicht zur Verfügung stellen. Wenn der Gesprächspartner etwa am gleichen Projekt arbeitet oder man sich einfach nur gegenseitig etwas zeigen möchte, ist diese Funktion der Software eine gelungene Erweiterung der ohnehin schon spannenden Möglichkeiten von Skype. Das Desktop Sharing bei Skype funktioniert dabei kostenlos und kinderleicht.

Desktop Sharing bei Skype : So wirds gemacht!

1

Skype

Um das Desktop Sharing bei Skype nutzen zu können, muss man natürlich zuerst die Software heruntergeladen und installiert haben.

2

Voraussetzungen

Die Bildschirm-Freigabe kann auf Computern, die die Voraussetzungen für die neuesten Skype-Versionen ab Skype 4.2 (Windows) und Skype 2.8 (Mac) genutzt werden. Die Software-Entwickler weisen allerdings darauf hin, dass manche Mac OS X 10.4 Panther Installationen sich gegen diese Funktion sträuben könnten.

3

Kosten

Das Desktop Sharing ist als Feature völlig kostenlos.

4

Kontakt herstellen

Um sich mit einem Kontakt zu verbinden, ruft man ihn einfach über Voice-over-IP (VoIP) an.

5

Fenster

Im Unterhaltungsfenster findet man den Menüpunkt „Freigeben“. Hier wählt man nun entweder „Bildschirm freigeben in der IM-Symbolleiste (Windows)“ aus oder „Bildschirm freigeben (Mac)“.

6

Vollbild/Ausschnitt

Hier wird auch die Option gegeben, den ganzen Bildschirm als Vollbild dem Gesprächspartner zu übermitteln oder nur einen Ausschnitt davon zu schicken, der wesentlich ist.

7

Alternative

Es ist auch möglich, im Hauptanwendungsmenü das „Anruf“ Menü aufzurufen und dort „Bildschirm übertragen“ auszuwählen.

8

Weitertelefonieren

Die Desktop-Sharing-Funktion unter Skype funktioniert unabhängig vom geführten Gespräch – es muss für die Datenübertragung nicht beendet werden.

Schwierigkeitsgrad:  

Eine Meinung

  1. Schade das diese Funktion beim Linux Clienten bisher offenbar noch nicht implementiert wurde. Interessant wäre sie auf jeden Fall.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.