Der Wandspiegel aus Silber oder Holz

Kommt es aber nicht unbedingt auf das Spiegelbild an, reicht für den Einen oder den Anderen ein billiger Spiegel nur zur reinen Dekoration.

Woran man einen guten Wandspiegel erkennt

Ein guter Spiegel lässt sich ganz schnell und einfach am Gewicht erkennen, gute Wandspiegel sind immer schwerer als ein billiger Spiegel. Zudem sind die Schnittkanten eines teuren Spiegels einwandfrei verarbeitet, das Spiegelglas ist dicker und die Spiegelfläche besteht aus verzerrfreiem Glas. Im Gegensatz zu normalen Haushaltsspiegeln wird die Rückseite eines Wandspiegels meistens mit einer echten Silberschicht belegt und anschließend dreimal lackiert. Alle Materialien, die für einen guten Spiegel verwendet werden sind exakt verarbeitet. Besonders beliebt sind dabei Wandspiegel aus Silber oder aus Holz.

Durch eine weniger gute Qualität, kann sich die Beschichtung der Rückseite mancher Spiegel stellenweise lösen, deswegen eigenet sich nicht jeder Wandspiegel gleichzeitig für Badezimmer oder Feuchträume.

Unterschiede in der Beschichtung eines Wandspiegels

Ein silberbeschichteter Spiegel zeigt einen leichten Gelbstich. Silber, Gold und Kupferschichten sind infrarot geeignet. Aluminiumbeschichtete Spiegel eigenen sich wiederum für ultraviolettes Licht.

Die handeslüblichen Spiegel bestehen aus Floatglas, schon hier lässt sich deutlich erkennen, dass es große Unterschiede im Bereich Wandspiegel gibt. Man sollte auf Preis und Gewicht beim Kauf eines Wandspiegels achten, wenn man einen wirklich guten Zuhause haben möchte.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.