Der Rosenquarz – der Stein der Liebe

Schon seit Jahrhunderten gilt der Rosenquarz als besonderer Stein. So glaubten die Griechen und Römer die Götter Eros und Amor hätten ihn persönlich auf die Erde gebracht, um den Menschen die Liebe zu schenken. Er soll helfen, das Herz zu öffnen und in allen Fragen der Emotionen und Liebesbeziehungen unterstützen sowie Kreativität fördern.

Herzerkrankungen, Geschlechtskrankheiten, Kreislaufprobleme und sogar MS soll der Rosenquarz heilen können. Er soll die Durchblutung anregen, die Fruchtbarkeit fördern und gegen Kopfschmerzen und Migräne helfen. Für alle diese Heilwirkungen gibt es jedoch keinerlei wissenschaftliche Beweise, Kritiker schreiben tatsächlich beobachtete Wirkungen dem Plazeboeffekt zu.

In der Esoterik wird der Rosenquarz den Sternzeichen Stier, Krebs, Steinbock, Waage und Wassermann sowie dem Herz Chakra zugeordnet. Zusätzlich wird er zum Schutz gegen Strahlungen aller Art eingesetzt.

Neben seiner Verwendung als Heilstein wird der Rosenquarz in vielen verschiedenen Formen als Schmucksteine verarbeitet. Ob diese zur Bekämpfung gesundheitlicher Probleme verwendet oder als reine Dekorationsobjekte und Körperschmuck genutzt werden, sei jedem selbst überlassen.

6 Meinungen

  1. Clinton aufstellen, das käme einer Mischung aus Harakiri und Kamikaze gleich!

  2. Fuer viele ist Frau Clinton immer noch besser als B… also deren Einstellung ist einfach: Hauptsache die demokratische Partei!

  3. Ich muss sagen das ich persönlich finde das dieser artikel äusserst negativ geschrieben wurde. Ich kann mich noch sehr gut an mein erstes Mal erinnern und ich muss sagen das es wunderschön war. Natürlich gibt es verschiedene Typen und wie auch gesagt wurde werden viele Jugendliche von Wunschbildern geleitet. Klar das einem das den ganzen Spass am ersten Mal versauen kann. Aber wenn man offen an das erste Mal ran geht und man selbst und auch der Partner das erste Mal wirklich möchte dann gibt es keinen Grund, dass das erste Mal negativ sein sollte!

  4. Am stärksten wird der Schutz gegen Strahlung, wenn Rosenquarz mit Bergkristall kombiniert wird. Nicht vergessen der Rosenquarz dann einmal in der Woche unter fließendem Wasser zu entladen!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.