Der Oscar ist los!

Als Nachtschwärmer, oder Inkontinenzler mit Drang zur Fernbedienung, zwischen zwei Klogängen, konnte man sich aber in dieses nächtliche Spektakel hereinzappen und mit leichtem Ekel beobachten, wie unzählige Promis einen riesen Haufen im Kodak Theatre von Los Angeles machten.

Platzangst ist trotzdem bei Niemandem zu erkennen, die gebügelten Gesichter können die Angst gut verbergen, dass das Schlangengift in ihrer Stirn, oder der Knoten hinter den angelegten Eselsohren zu früh seinen Geist aufgeben könnte. Aufgespritze Lippen und weißgetunte Zähne suchen hechelnd nach einer der zahlreichen Kameras und coole Sprüche, wetteifern mit platten Phrasen, um die Befriedigung der daheimgeblieben Mittel- und Unterschicht und werden dankbar nach und nach, spätestens aber mit den Frühnachrichten aufgesogen.

Während die Fahnenindustrie nur mühsam mit der Produktion von „Schwarz-weiß-goldenem" hinterherkommt und vor Selbtbewusstsein strotzende Deutsche noch die Handballmeisterschaft feiern, wenn auch mehr heimlich, so kommt nun das absolute Highlight, der Knaller des Jahrhunderts, der Hype für 80 Millionen kurzerhand ernannnter Filmexperten……

Wir haben ihn, den Oscar und von wegen Verleihung, den geben wir nicht mehr her!

Wen interessiert es denn da noch, dass so ein paar Plagiate auch an andere Nationen verteilt wurden, das Leben der anderen ist uns doch schnurz……

Die Queeen pah, kommt noch nicht einmal selber und schickt ein Double namens Mirren, die dann so ein Oscarimitat einkassiert, oder Di Caprio, wäre er doch nur ernsthaft mit der Titanic untergegangen, dann müsste er sich die ständigen Nominierungen nicht mehr antun. Clint Eastwood hat sein diesjähriges Duell auch verloren und Eddy nutzte auch sein breitestes Grinsen nichts, jawoll. Aber die Stasi, das ist Geschichte, das ist Spannung, das interesssiert die Welt.

Da wird selbst das Fernbleiben von Brithney zur Nebensache, sie ist im Stress und muss noch ein paar Entziehungsanstalten abklappern, bis sie eine gefunden hat, die ihr den Lieblingswodka aufs Zimmer bringt.

Ihr Comeback, soll aber sehr bald kommen, sofern ihr Haarwuchsmittel unterstützend wirkt. Angeblich soll ihr nächster Titel, „ich hab` die Haare schön, heißen!" Sie macht sich bereits fit für ihre nächste Tournee und soll tagtäglich etliche Bahnen gezogen haben, ohne allerdings je im Schwimmbad gesehen worden zu sein.

Nun aber wieder zurück zu uns Deutschen, der weltweite Ruhm der Stasi lässt Gedanken aufflackern, dieses Erfolgsmodell zu reanimieren. Fälle wie Kurnaz und Co. kämen garantiert nicht mehr ans Tageslicht und die häufig so sensiblen Daten unseres Volkes bekämen einen professionellen Schutz.

Außerdem könnte man sie auf die Promis ansetzen, die ihren Drogenkonsum noch hinter bestochenen Klofrauen und kurzsichtigen Paparazzis verbergen können, das wäre wunderbar und die oftmals kaum haltbaren Vermutungen unserer neugierigen Gesellschaft, könnten durch mehr Transparenz viel mehr Gewissheit schaffen.

Der Gerüchteküche wäre ein Ende gesetzt, aber gut so weit sind wir ja nicht, aber Fußballweltmeister der Herzen, Handballweltmeister, Exportweltmeister, Jägermeister, Scheibenkleister und jetzt auch noch Oscarmeister…..

Ich war noch nie so deutsch wie heute und werde meinen Fahnenmast wohl verlängern müssen, um die Fahne gebührend weit nach oben ziehen zu können. Ich hoffe nur, dass bei Nebel keine Boeing davor fliegt, vor allem, wenn Deutsche drinsitzen!

12 Meinungen

  1. Der Islamrat wird immer irgendwas kritisieren.Jeder Islamunterricht in deutschen Schulen sollte in deutscher Sprache nach deutschem Schulrecht und deutschen Gepflogenheiten entsprechend durchgeführt werden. Von den Praktiken der Sonntagsschulen hat unser Schulwesen sicher nichts zu lernen. Der Koran ist ein Gesetzbuch, das zu einem Siebtel aus Rechtsvorschriften und Rechtsvorstellunger einer mondkulturell geprägten Gesellschaft besteht, die (Körperstrafen etc.) einer pluralistischen Gesellschaft in unseren Regionen nicht zuträglich sind.

  2. Ich dächte eigentlich, dass die Schwaben alles können und wissen, außer hochdeutsch..Vielleicht sollte jemand dieser schwäbischen politischen Herrschaften das neue Antidiskriminierungsgesetz durchlesen und dann begründen, dass den Kindern in der Schule die 2. Sure des Qu`ran vermittelt wird..Dort wird gegen geltenden Rechts verstoßen..Von wegen: Aber Ihr (Männer) steht immer eine Stufe höher als die Frauen..etc..Man Leute, bringt den Kindern etwas anständiges bei und nicht den HokusPokus aus dem Altertum!!!!.Was sollen denn unsere Kinder von uns denken, wenn sie mal groß und intelligenter sind als IHR.

  3. @aufklärerDas ist jetzt mindestens das zweite aufklärer-Posting dem ich zustimmen muss.. *gg* Wo soll das noch hinführen mit uns.. Sie haben so recht! Bedauerlich, daß so viele unserer „Kulturpolitiker“ die Kultur außer Acht lassen. Einige haben sie scheinbar ganz verloren und scheinen für jedes..Na lassen wir das. *gg*Sonst werden die Matadore wieder unwirsch.

  4. Nur keine Aufregung alle miteinander:In Baden-Würtemberg gibt es jetzt keinen Islamunterricht an staatlichen Grundschulen.Wenn überhaupt, dann in Baden-Württemberg.Auch gibt es keine sunitische Prägung.Wenn überhaupt, dann eine sunnitische.Sodann gibt es keine alevitische Glaubensrichtung und auch keine alavitische in einer Alevitengemeinde.Wenn überhaupt, dann eine allevitische in der Allevitengemeinde. Und scheitischen Islamunterricht gibt es bisher nicht und wird es auch später nicht geben. Wenn überhaupt jemals, dann schiitischen.Gibt es also alles gar nicht, Dank Herrn Conrads.Puh, da haben wir ja noch einmal Glück gehabt, gell!

  5. @ sowieso und den stillschweigenden Rest unserer „Leserschaft“Danke @sowieso für die umsichtige Fleißarbeit! Wir sollten mit dem Herrn Conrads etwas nachsichtig sein.Auch und besonders, was die Schreibweise der unterschiedlichsten …iten angeht.Da kommt ja auch der Herr Matziak (im NDR neulich) durch. Der hat es schwer mit seinen Muslimen und seinem Verbands-Vorstands-Amt. Er tröstet sich im Vorspann der Sendung selbst mit den Worten „Einer muss es machen!“Und wer einmal per Google „Islamrat“ aufgerufen hat, erkennt von selbst: Alles gar nicht so einfach.

  6. @Konfirmand, jaja, Sie haben Recht. Herr Conrads trägt sowieso schon so eine schwere Bürde an seiner einsamen evangelischen Monopolstellung in diesem seinem Glaubensblog hier…..Möchte aber trotzdem gerne wissen, ob er nicht doch ein leises Zucken der Augenbraue verspürt hätte, wenn ein Islamgläubiger hier ebenso unbemüht neueste Informationen geboten hätte über den Religionsunterricht diverser „effangelischer oder katolikischer Kristengemeinden“…… Wie schrieb er doch einmal selbst so weise: „Man stelle sich mal die umgekehrte Situation vor“.

  7. Nichts gegen das Queen-Double Helen Mirren! Ihre schauspielerische Leistung war beachtlich und den Oscar hat sie voll verdient.Dass ein deutscher Film nebenbei auch prämiert wurde, fand ich recht hübsch.

  8. Wir sind Oscar, hätte die Bild-Zeitung geschrieben. Ist doch was – oder?

  9. Über Geschmack läßt sich ja bekannterweisestreiten.

  10. Wahnsinn Sachen gibts auf der Welt,…
    Ich finde das aber schon etwas bedenklich, ich meine beide haben etwas davon aber im Prinzip ist das ja gekaufte Liebe, die endet sobald der eine kein Geld mehr hat, oder der andere eben nicht mehr attraktiv aussieht!

  11. Ach, du Schreiberin,

    dazu würde Loriot nun sicher sagen: „Das ist fein beobachtet.“

    Der Liebesbote

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.