Der neue S 63 AMG: Dünne Luft

Ja, oben ist die Luft bekanntermaßen dünn. Denn welches Luxusauto sollte ich mit der von Mercedes-AMG modifizierten S-Klasse W222 anlegen? Da müssten die potentiellen Konkurrenten erst einmal zum Tuner.

Das Kraftwerk des neuen S 63 AMG, der AMG 5,5 Liter-Biturbo-V8, stellt in Bezug auf Höchstleistung und Spritverbrauch den effizientesten Serien-Achtzylinder weltweit dar. Mit 430 kW/ 585 PS und brachialen 900 Nm Drehmoment toppt der intern als M 157 bezeichnete AMG V8 aus der BlueDirect-Motorenreihe alle vergleichbaren Aggregate. Verglichen mit dem Vorgängermodell ließ sich der Kraftstoffverbrauch des neuen Mercedes S 63 AMG um 0,4 Liter pro 100 Kilometern senken, wobei die Motorleistung um bis zu 30 kW/ 41 PS zunahm. Das vorläufige S-Klasse-Topmodell erfüllt schon jetzt die 2015 gültige Euro 6 Abgasnorm.

Drei Fahrmodi im neuen S 63 AMG

Die Kraftübertragung obliegt im Mercedes S 63 AMG dem AMG Speedshift MCT Siebengang-Sportgetriebe. Einer der drei Fahrmodi „C“ (Controlled Efficiency), „S“ (Sport) und „M“ (Manuell) passt immer zur aktuellen Situation: Im komfortorientierten Modus „C“ ist das Start-Stopp-System aktiviert. Zudem genießt der S-Klasse-Fahrer in „C“ eine weich ausgelegte Getriebekennlinie mit komfortbetonten Schaltvorgängen. Das Anfahren erfolgt hier stets im zweiten Gang. In „S“ und „M“ zeigen sich Motor und Getriebe deutlich agiler;. Dank kurzzeitiger und präziser Rücknahme von Zündung und Einspritzung bei Volllast gehen die Gangwechsel im S 63 AMG 2013 hier rascher und akustisch kerniger vonstatten.

     

Auf Wunsch ballert der Mercedes S 63 AMG drauf los

Die AMG Sport-Auspuffanlage des S 63 AMG weist automatische, kennfeldgesteuerte Abgasklappen in beiden Endschalldämpfern auf. Im Fahrprogramm „C“ bleiben die Klappen zumeist dicht, hier hält sich der Biturbo-Achtzylinder der Mercedes S-Klasse akustisch zurück – ideal für lange Reisen und einen entspannenden Aufenthalt im Fond. In den Modi „S“ und „M“ öffnen die Abgasklappen prinzipiell früher und spontaner, vornehmlich dann, wenn der Fahrer des S 63 AMG eine dynamische Fahrweise an den Tag legt. So kommt ein noch prägnanterer, AMG-typisch aufregender Motorsound zustande.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.