Der Kinderreisepass – Wichtiger Ausweis für Kinder im Urlaub

Kinderreisepass beantragen

Das Beantragen des deutschen Kinderreisepasses funktioniert wie für alle anderen Ausweisdokumente auch. Die zuständige Stelle ist das Passamt bzw. dem Einwohnermeldeamt der Gemeinde- oder Stadtverwaltung, meist werden hier auch Informationen angeboten um einen reibungslosen Ablauf zu garantieren.
Antragsberechtigt sind Eltern, Vormünder und andere Familienmitglieder, die die Obhut übernommen haben. Für den Antrag wird ebenfalls eine Einverständniserklärung des zweiten Elternteils erforderlich. Diese Einverständniserklärung muss bei Abwesenheit schriftlich vorliegen, sollte ein geteiltes Sorgerecht vorliegen. Das alleinige Sorgerecht muss in einigen Fällen nachgewiesen werden. In allen Fällen muss das Kind zur Antragsstellung mitgenommen werden.

Für den Reisepass werden auch Fotos benötigt, die biometrisch erfassbar sind. Allerdings sind die Richtlinien bis 10 Jahre nicht ganz so streng wie bei den Bildern der Erwachsenen. Die Fotos sollten den Richtlinien der Bundesdruckerei entsprechen und erst kürzlich aufgenommen worden sein.
Weitere wichtige Dokumente um den Kinderreisepass zu beantragen sind die Geburtsurkunde, und ein Ausweisdokument des Antragsstellers, z.B. der Personalausweis.

Kinderreisepass – Gültigkeit , Gebühren und Besonderheiten

Der neue Kinderreisepass ist bis zu 12 Jahren gültig, die Gültigkeitsdauer richtet sich allein nach dem Alter des Kindes, ab dem zwölften Lebensjahr werden die ersten Personalausweise und Reisepässe ausgegeben.
Zur Einreise in die USA braucht man für Pässe, die  nach dem 25.10.2006 ausgestellt worden sind, den e-Reisepass, der teurer ist. Weitere Bedingungen kann man in den Reiseinformationen zu dem jeweiligen Land nachlesen, was vor dem Auslandsaufenthalt und der Antragsstellung erfolgen sollte.

Ein Kinderreisepass kostet 13 Euro, jede Änderung, z.B. des Wohnorts und Verlängerungen kosten in der Regel 6 Euro (Angaben für Berlin und Hannover).

4 Meinungen

  1. Naja,das ist doch sehr wichtig beim Urlaub mit den Kindern. Kein Zweifel! Naja,bis 12 Jahren gültig finde ich schon gut.

  2. Ich habe heute den Kinderreisepass für meine vier Monate alte Tochter beantragt, weil wir eine Auslandsreise planen. Das biometrisch erfassbare Foto und die Angabe der Größe sind in diesem Alter aber höchstens als bürokratische Peinlichkeit zu verbuchen…

  3. Hallo, wir haben einen Reisepass für meinen Sohn, der mit Nachnamen nicht so heißt wie ich, weil ich nach dem Heiraten meinen Namen behalten hab. Als ich allein mit ihm in Urlaub fliegen wollte, wollten sie beim CheckIn den Pass so nicht anerkennen, da der Name des Kindes nicht mit meinem übereinstimmt…..seitdem habe ich ein Kopie der Geburtsurkunde auch noch dabei.

  4. Demnächst benötigen wohl auch die Kleinsten innerhalb der EU ein eigenes Ausweisdokument. Der erste Urlaub mit dem Kind wird dann auch innerhalb von Europa nicht mehr spontan planbar sein, wenn man sich nicht vorbeugend um einen Kinderpass gekümmert hat.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.