Der Fingerhut, auch Digitalis genannt

Die 1.80 Meter hohen “Excelsior Hybriden“ mit Ihren dichten Blütentrauben kann man in Weiss, Beige oder Rosa bis Purpur bewundern.

Fingerhut Pflanze – Pflege

Der Fingerhut verträgt so ziemlich jede Bodenart, Voraussetzung ist, er ist weder zu nass noch u trocken. Sogar auf sauren Böden fühlt er sich wohl. Doch je nährstoffreicher der Boden ist, umso größer werden die Blüten. Auch ein leicht schattiger Standort wäre sehr günstig.

Fingerhut Vermehrung

Das späte Frühjahr ist die ideale Zeit, um den sehr kleinen Samen in die Saatbeete einzubringen und leicht einzuharken, sodass der Samen mit Erde bedeckt ist. Wenn die Keimlinge so groß sind, das man sie mit den Fingern gut zu fassen sind, werden sie ausgedünnt.

Alle Bestandteile der Fingerhut Pflanze sind hochgiftig. Der Verzehr von wenigen Blättern kann tödlich enden. Trotzdem werden seit dem 18. Jahrhundert die Wirkstoffe bei Herzschwäche verordnet. Als die besten herzstärkenden Mittel gelten die Digitalisglykoside, die aus dem Fingerhut gewonnen werden.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.