Der Achterbahn-Check: Die sollten Sie nicht verpassen

Sie sind rasend schnell und mit ihnen geht es kopfüber durch den Korkenzieher. Sie verbeiten ein Gefühl von Adrenalin und Freude manchmal vielleicht auch Übelkeit. Die Rede ist von Achterbahnen. Weltweit sind sie ein Magnet für zahlreiche Menschen. Wir geben Ihnen einen Überblick über die extremsten Fahrten der Welt.

Die mit 139 Metern höchste Achterbahn der Welt heißt „Kingda Ka“ und steht im Six Flags Great Adventures in New Jersey (USA). Lange Zeit war sie mit bis zu 206 Stundenkilometern auch die schnellste Bahn der Welt, wurde dann aber von der „Formula Rossa“ abgelöst. Diese „Formula Rossa“ steht in Abu Dhabis Vergnügungspark „Ferrari World“: In 4,5 Sekunden geht es mit ihr von 0 auf 240 kmh! Zwei Kilometer verläuft die Fahrt durch die Wüste, in einem Wagen, der einem Ferrari-Formel-1-Boliden nachempfunden ist.

 

 

Europas schnellste, höchste und längste Achterbahn

In Europa ist keine Bahn schneller als die spanische „Furius Baco“, die im PortAventura in Salou steht: Die Wagen erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von 135 Stundenkilometer.

Europas höchste Achterbahn steht im Europa-Park Rust (Baden-Württemberg): „Silver Star“ ist 73 Meter hoch. Die 1,6 Kilometer lange Fahrt beschert zudem eine maximale Beschleunigung von 4G – also das Vierfache des Körpergewichts.

Die längste Achterbahn Europas stellt die „Ultimate“ im Lightwater Valley in Yorkshire (England) dar. Die Länge beträgt stattliche 2268 Meter. Die Wagen rollen bis auf eine Höhe von 33 Metern und können bis zu 81 Stundenkilometer schnell werden. Die Fahrtzeit beträgt satte sieben Minuten.

Gleich zehn Überschläge (Inversionen) warten auf die Mutigen, die sich in den „Colossus“ im Thorpe Park (England) trauen – weltweit die meisten. Also vorher bloß nicht an der Snackbude halten!

Japan

Der weltweit längste Roller Coaster ist der „Steel Dragon 2000“ im japanischen Freizeitpark Nagashimi Spa – über 2,4 Kilometer ist die wilde Fahrt lang. Immerhin vier Minuten dauert hier eine Fahrt – das lohnt sich!

Die „Takabisha“ im japanischen Fuji-Q Highland (Kawaguchi Lake) ist die steilste Achterbahn der Welt: Die rund 1000 Meter lange Achterbahn bietet neben dem übersteilen Fall (121 Grad) aus 30 Meter Höhe auch zahlreiche spektakuläre Loopings.

14 Inversionen bietet gar die Bahn „Eejanaika“ im japanischen Fuji-Q Highland. Dennoch bleibt der englische „Colossus“ Weltrekordhalter, weil die „Eejanaika“ die meisten Überschläge durch Drehung der Sitze erzeugt. Die Bahn selbst hat nur zwei „echte“ Inversionen.

Australien im 90-Grad-Winkel

„Tower of Terror“ nennt sich eine besonders perfide Achterbahn im Dreamworld Park an der Gold Coast (Australien): Die Wagen rasen mit 160 Stundenkilometern im 90-Grad-Winkel einen Turm hinauf, danach geht’s rasant rückwärts wieder abwärts.

Foto: Thinkstockphotos, dv1005003, Digital Vision, Digital Vision

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.