Das Porsche Museum in Stuttgart: Ein Muss für Autofans!

Für Porsche Liebhaber und Auto Fans ist das neue Porsche Museum ein kultureller Leckerbissen. Die Luxus-Garage mit seiner interessanten Architektur auf drei gigantischen Stelzen öffnete am 31. Januar 2009 in Stuttgart Zuffenhausen für das Publikum seine Pforten. Somit hat nach Volkswagen, Mercedes und BMW der letzte große deutsche Autohersteller sein eigenes Museum.

Die Besucher können auf einer Fläche von 24.000 Quadratmeter insgesamt 80 Exponate aus dem Hause Ferdinand Porsche begutachten. Die ausgestellten Porsche Modelle wechseln regelmäßig. Hierfür kann das Museum auf einen Bestand von rund 450 Exponaten zurückgreifen, die für große Augen bei den Besuchern sorgen werden.

Porsche Museum: Modelle stehen im Raum

Dabei sorgen aber nicht nur die ausgestellten Porsche Modelle, die sich auf einer Ebenen präsentieren, für großes Interesse. Denn auch das Innendesign ist mit dem viel verbauten Glas und weißen Flächen ein wahrer Blickfang.

Im Museum von Porsche steht das Gucken und Betrachten an erster Stelle. Viel zu lesen gibt es nicht, man hat sich mit dem Notwendigsten begnügt. So werden die jeweilige Porsche Fahrzeuge mit wenig, dafür aber sehr informativen Text vorgestellt. Ein großes Plus: Die  Fahrzeuge können von allen Seiten aus begutachtet werden, da sie frei im Raum stehen.

Welche Porsche Modelle gibt es zu sehen?

Allzu viel ist zu den Exponaten im Porsche Museum nicht zu sagen. Unter den 450 Modellen, von denen immer nur 80 ausgestellt werden, sind erwartende Modelle dabei, die die Geschichte von Porsche geprägt haben. Das betrifft Serienfahrzeuge (bspw. Porsche Spyder, Porsche 911 Coupe, Porsche 911 Turbo, Porsche Boxster oder Porsche Carrera GT), Boliden für den Rennsport (bspw. McLaren TAG MP 4/2 C Formel 1) oder Studien (wie Panamericana), die nie in Serie gegangen sind.

Der Eintritt ins Porsche Museum beträgt 8,- Euro (ermäßigt 4,- Euro) und die Pforten sind von Dienstag bis Sonntag zwischen 9.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Weitere Informationen findet ihr auf der Homepage.

2 Meinungen

  1. Hallo,

    ich kann das Porsche-Museum nur empfehlen ! Gerade vor Weihnachten, bietet sich ein Besuch geradezu an, weil „Männer“ im Shop meist die ein oder andere tolle Sache finden, die schlussendlich doch zu teuer ist…(Frauen verstehen^^)
    Ich habe mal eine Auto-Fan-Tour durch Süddeutschland gemacht. Porschemuseum, Audi-Werk und BMW-Museum. Zum Abschluss eine Fahrt im Oldtimer. Kann ich nur empfehlen, habe ich hier gebucht: http://luxusfirmen.com/Classicroadster.html Wenn das Wetter mitspielt eine feine Sache ! Es soll inzwischen auch Besichtigungstouren bei Wiesmann geben. Auch eine klasse Sache !

  2. Kann das bestätigen was Alex schreibt 🙂 Die Besichtigungstouren bei Wiesmann erstrecken sich über ein Wochenende inklusive Probefahrt, Hotel und Essen. Sind aber recht teuer. Ich zumindest kann mir das Paket nicht leisten, auch wenn ich gerne mal die Wiesmann Manufaktur von innen sehen würde.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.