Das neue Album der Söhne Mannheims: Barrikaden von Eden Review

Die Söhne Mannheims machen christlichen Pop. Die Themen von Gott werden in dem aktuellen Album „Barrikaden von Eden“ sehr viel subtiler verarbeitet, als im Debüt „Zion“, das ja teilweise arg Unheil verkündend über den Köpfen der Ungläubigen schwebte. Damit kommt man wohl auch den Fans entgegen, die es mit dem Glauben nicht so haben, aber dass hier keine Missverständnisse aufkommen, Barrikaden von Eden ist ein Album, das dennoch starke Referenzen zum Christentum aufzeigt.

Barrikaden von Eden – Ambivalent

Der Titeltrack „Barrikaden von Eden“ erinnert an die Söhne, wie man sie auch kennt, düster, unheilsschwanger, bis dann ein etwas unglücklich gewählter Techno-Beat das gut geführte Streicherorchester durchbricht und Sorge aufkommen lässt – wollen die Söhne etwa am Electrotrend anbandeln?

Keine Sorge, bereits mit der ersten Singleauskoppelung „Ist es wahr (aim high)“ wird diese Befürchtung aufgehoben, lässt aber eine andere aufkommen: irgendwie erinnert der Song nämlich an den Durchschnitt der bekanntesten Söhne Mannheims Songs, inklusive eines sehr holperigen Raps (Der Rap in „Freiheit“ wirkt fast schon gewollt kitschig). Ohne diese „Hip Hop“-Anleihen wäre auch so mancher Song besser, als er letzten Endes ist, denn wirklich kein Track scheint ohne diese „Reim dich oder ich fress dich“-Zeilen, die doch eigentlich Ende der 90er ausgestorben sind, auszukommen (wer den Vergleich möchte, die Comedymusiker The Lonely Island haben in ihren Songs „Motherlover“ und „Dick in a Box“ ähnliche Rapeinlagen parodiert).

Es gibt nichts gegen nachdenkliche Songs ein zu wenden, aber etwas mehr Tiefe und etwas weniger Pathos in den Texten, als auch den Kompositionen wäre erfreulich gewesen (Die „Ist es wahr (aim high)“-Zeile „befrei dich mit deinem Schein“ sollte man übrigens nicht mit „befrei dich mit einem Stein“ verwechseln). Und Songs wie „Ich lern was über dich“, in dem Xavier singt „die Welt aus Sicht einer Frau macht mich unendlich schlau“ wirkt einfach nur noch zynisch, denn ernsthaft kann man so etwas nun wirklich nicht schreiben. Genau in den Texten liegt auch das für mich größte Problem des Albums, da der Sinn mancher Songs (etwa „Kill all the Psychopaths“) inmitten eines Dschungels an Phrasen verloren geht und man nicht wirklich weiß, welche Aussage die Söhne damit eigentlich machen wollen.
[youtube yQHYtQX-a-U]

Gesang von Naidoo und Co

Am Gesang, wie gewohnt, Xavier Naidoo, Tino Oac (der übrigens früher Tic Tac Toe produziert hat), Henning Wehland (H-Bloxx) und Michael Klimas. Die nicht wirklich gelungenen Raps steuern Metaphysics aka Herbert Schwamborn und Marlon B. James bei. Auch wenn es schon Ewigkeiten her ist, dass Claus Eisenmann die Band verlassen hat, dem Sound fehlt der Tenor hörbar, dessen Stimme ein ebenbürtiger Gegenpart zu Naidoo war, der in der jetzigen Formation alle anderen Sänger aussticht und überlagert, weshalb es wohl weiterhin schwierig ist, die Söhne nicht als das „Naidoo Projekt“ zu begreifen.

Album mit Konzept?

Die Kompositionen sind warm, großzügig opulent und die Harmonien sind wie gewohnt exzellent. Streicher, Naidoos Karamellstimme und dezente Beats machen aus Barrikaden von Eden ein Album, das von der Produktion fachmännisch und qualitativ hochwertig entstanden ist.

Das Album selbst wird mit einem obskuren Konzept zusammen gehalten, in gesprochenen Zwischenstücken, in denen die Musiker wahrscheinlich versuchen, witzig zu sein, wird über die Band geredet, die anscheinend von einem Kriminellen ins Auge gefasst wurde. Das hat leider mit den Songs nichts zu tun und wirkt daher obskur, reißt aus der Grundstimmung des Albums heraus und ist auch nicht wirklich witzig.

Ein wenig plätschern die 14 Songs vor sich hin und erinnern dabei sehr an frühere Hitsingles, ein Deja-Vu ist bei Songs kein gutes Zeichen, da man schnell vermuten kann, dass hier mit einer Schablone für den „perfekten Söhne Song“ an das Songwriting heran gegangen wurde. Bei den 14 Musikern, die daran mitgewirkt haben, ist das natürlich etwas bedauerlich.

Barrikaden von Eden wird den Fans genau das bieten, was sie an den Söhnen Mannheims so lieben, aber wirklich neu oder aufregend ist es nicht, sondern tritt äußerst sicher auf altbekannten Pfaden. Dass man bei so viel musikalischem Potential ein Album kreiert hat, das vielmehr wie ein Medley an vorigen Söhne Songs klingt, ist daher frustrierend, ein Schritt vorwärts wäre nett gewesen.

[youtube Z7YXITUL-Ik]

Tracklist:

01. Barrikaden von Eden
02. Ist es wahr (aim high)
03. Hier kommen die Söhne
04. Dir gegenüber stehen
05. Freiheit
06. Oben oder unten
07. Neustart
08. Lonely
09. Ich lern was über dich
10. Ich tue es…
11. Wir
12. Kill all psychopath
13. Wenn ich die Liebe nicht finde
14. Für dich

Live- und Tourdaten der Söhne Mannheims:03.06.2011 – ROCK IM PARK / Nürnberg-Zeppelinfeld

04.06.2011 – ROCK AM RING / Nürburgring

10.06.2011 – INSBRUCK / Hafen

11.06.2011 – GRAZ – CH / Halle B

16.07.2011 – Hemer (Sauerland) / Open Air Platz auf dem Landesgartenschau Gelände

21.07.2011 – Dresden / Elbufer

24.07.2011 – Emmendingen / Schlossplatz

11.08.2011 – BUDAPEST – H / Sziget Festival

19.08.2011 – BASEL – CH / Summerstage Festival

10.09.2011 – MANNHEIM / 125 Jahre Automobil

SÖHNE MANNHEIMS / CASINO BRD TOUR 2011

10.11.2011 – FRANKFURT / Festhalle

11.11.2011 – HANNOVER / TUI Arena

12.11.2011 – LEIPZIG / Arena

14.11.2011 – BERLIN / O2 World

15.11.2011 – HAMBURG / O2 World

17.11.2011 – ZÜRICH – CH / Hallenstadion

18.11.2011 – MÜNCHEN / Olympiahalle

19.11.2011 – WIEN – AU / Stadthalle

21.11.2011 – KÖLN / Lanxess Arena

22.11.2011 – OBERHAUSEN / KöPi Arena

24.11.2011 – STUTTGART / Porsche Arena

2 Meinungen

  1. Ich bin durch den Auftritt der Söhne Mannheims beim Felix Sturm Kampf auf das Album aufmerksam geworden. Die Söhne haben dort den Track Kill ALL Psychopaths gespielt, ein Auftritt, der viele deutsche Künstler deutlich in den Schatten stellte.Ich freue mich sehr darauf, dass Album komplett zu hören.Werde es mir vermutlich demnächst bestellen.Danke für diese Vorschau!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.