Das brauchen Haut und Haare nach dem Sommer

Das brauchen Haut und Haare nach dem Sommer

Für viele ist die sommerliche Urlaubszeit bereits vorbei und der Herbst hält langsam aber sich Einzug. Gerade jetzt benötigen Haut und Haare ganz besondere Aufmerksamkeit, weil sie durch typische Sommerstrapazen wie Sonne, Chlor- und Salzwasser ziemlich gestresst wurden. Doch nicht nur die Nachwirkungen der Ferienzeit bedürfen ihrer Pflege: Auch auf die neuen Belastungen mit kalten Temperaturen draußen und trockener Heizungsluft drinnen sollte unser geliebtes Äußeres gründlich vorbereitet werden.

Dadurch werden Haut und Haare angegriffen

Durch UV-Strahlen, Schweiß, gechlortes Wasser im Pool oder salziges Meerwasser sowie Sonnencremes reagiert unsere Haut mitunter sehr empfindlich: Rötungen, Pusteln und Spannungsgefühle sind oft die Folge. Die Freude über die schöne Urlaubsbräune wird zu Hause dann auch noch überschattet von trockener Haut, die dazu führt, dass die Haut faltig wird, sich schuppt und pellt. Auch die Haare sind oftmals durch den Urlaub am Strand spröde und ausgetrocknet und die Haarspitzen kaputt. Weil es hierzulande schon wieder kühl und windig ist, und wir uns bevorzugt in geheizten Räumen mit geringer Luftfeuchtigkeit aufhalten, werden Haut und Haare zusätzlich belastet.

So pflegt man die Haut nach dem Sommer

Deshalb sollte man seine Haut jetzt mit milden Reinigungsprodukten pflegen. Aggressive Lotionen oder Gels, zum Beispiel mit Salicylsäure, regen nur unnötig die Talgproduktion an und verursachen Pickel. Besser ist, es die Haut mit sanften Peelings von trockenen Hautschüppchen und Verunreinigungen zu befreien. Nach einer solchen Behandlung strahlt die Haut wieder und hat ein frisches Aussehen. Damit das Strahlen anhält, benötigt die Haut besonders viel Feuchtigkeit. Pflegende Cremes mit Aloe Vera, Vitamin A und E eignen sich dafür am besten. Auch eine intensive Feuchtigkeitsmaske kann der Haut neue Spannkraft verleihen. Ist die Haut gut mit Feuchtigkeit versorgt, kann sie sich besser regenerieren.

Das brauchen die Haare nach dem Urlaub

Die Haare können sich oftmals selbst erholen – vorausgesetzt, man wäscht sie nicht täglich. Denn die Reparaturmechanismen der Kopfhaut sorgen für eine körpereigne Pflege der Haare. Bei Shampoos sollte man dann auf nährende Zusätze wie Jojobaöl achten. Einmal in der Woche kann man der Haarpracht auch eine intensive Pflegekur gönnen, die man mindestens eine Viertelstunde lang einwirken lässt. Tipp: Das Ergebnis zeigt sich noch stärker wenn man Frischehaltefolie sowie ein Handtuch um den Kopf wickelt. Wenn die Haarlängen auch durch spezielle Pflege nicht mehr zu retten sind, hilft nur noch der Besuch beim Friseur. Schneidet man die Spliss-Spitzen ab, wirkt die gesamte Frisur gleich viel voluminöser und gesünder. Damit die Haare auch für eine lange Zeit so aussehen, sollte man sie täglich mit pflegenden Produkten wie Haaröl oder Haarwachs stylen – das schützt auch vor der trockenen Luft in Innenräumen.

Foto: Thinkstock, 504243243, iStock, gpointstudio

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.