Cranberry Muffins: So zaubern Sie leckere kleine „Moosbeeren-Kuchen“

Häufig wird die Cranberry auch mit der ihr artverwandten Preiselbeere verwechselt. Cranberries gehören zu der Gattung der Moosbeeren, die mit der hiesigen Heidelbeere und Preiselbeere verwandt sind. Gemeinsam zählen sie zu den Heidekrautgewächsen. Die großfruchtige Moosbeere, niederdeutsch Kranbeere oder englisch Cranberry genannt, ist meist in Nordamerika, Asien und Europa zu finden. Besonders günstig ist, dass die Kranbeere nicht nur gut schmeckt, sondern gleichzeitig auch gesundheitsfördernd wirkt. Die in der Moosbeere enthaltenen Stoffe wirken zum einen entwässernd und zum andern beugen sie dem Alterungsprozess vor.

In den USA ist diese kleine Beere schon seit langem ein unverzichtbarer Bestandteil des Ernährungsplanes geworden. Als Beispiel zählt sie in den USA bereits zum  festen Bestandteil des traditionellen Thanksgiving-Menüs. Mittlerweile gewinnt sie aber auch in Deutschland  immer mehr an Beliebtheit. Doch kann man nicht nur deftige Speisen zubereiten, sondern ebenso wunderbar Süßspeisen mit dieser bitter-sauren Frucht versüßen. Ein Beispiel sind die herrlich schmeckenden Cranberry Muffins verfeinert mit gehackten Pistazien. Hier das Rezept dieser süßen Versuchung:
[youtube D95DC37MWHE]

Cranberry Muffins: Die Zutatenliste

Zutaten für Cranberry-Pistazien-Muffins

  • 200g weiche Butter
  • 200g Zucker
  • 4 mittelgroße Eier
  • 280g Weizenmehl
 

  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Handvoll gehackte Pistazien
  • 2 Handvoll frische Cranberries
  • 2 Esslöffel Milch

 

Cranberry Muffins: Die Zubereitung

1

Die Zubereitung von Cranberry-Pistazien- Muffins

Cranberry Muffins sind leicht herzustellen. Man braucht dazu nur 200 g weiche Butter mit 200g Zucker in einer Schüssel mit einem Handrührgerät verquirlen. Dann nach und nach vier mittelgroße Eier unterheben. Darauf 280g Mehl und das Päckchen Backpulver mischen und in die Masse durch ein Sieb löffelweise unter die Masse rühren. Hinzu kommen dann schließlich noch zwei Esslöffel Milch, eine Handvoll gehackte Pistazien und zwei Handvoll Cranberries. Alles gut vermischen und fertig ist der Teig!
Die Teigmasse dann in Muffinförmchen abfüllen und bei 160 Grad Heißluft im Backofen für ca. 25 Minuten backen. Und fertig sind die ultimativen Muffins!

2

Der Eyecatcher- die Verzierung

Wenn man es etwas süßer mag, kann man wunderbar schnell und lecker eine passende Glasur auf die fertiggebackenen Cranberry-Pistazien-Muffins  aus 100g Puderzucker und 20ml Cranberrysaft zaubern. Diese Glasur auf die bereits abgekühlten Muffins geben und mit einzelnen Pistazien und Cranberries nach Herzenslust verziehren. Et voilà!
[youtube gbhoXsS6E7U]

  Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.