Boubacar Sanogo, ist er tatsächlich die erhoffte Verstärkung für den HSV?

Und nun ist es der Landsmann von Guy Demel. Nein, nicht
Didier Drogba, sondern der Knipser aus der Pfalz.  Boubacar
Sanogo vom 1. FC Kaiserslautern soll für knapp 4 Millionen Euro von den
roten Teufeln zum HSV wechseln. Und für eine Menge Tore sorgen. Letzte Saison waren es immerhin 10
Buden für den FCK.
 
Nicht schlecht, wobei Sanogo damit noch nicht seine
internationale Klasse untermauern und Lautern nicht vorm Abstieg bewahren
konnte. Zumal er dann noch nicht einmal für die Nationalelf der Elfenbeinküste
für die WM`06 nominiert wurde, möchte ich behaupten, dass der Ivorer eine Art
Notnagel für die Hamburger ist. Für 4 Millionen ein ganz schön teurer!
 
Auch deswegen, weil Merchandising-Technisch mit einem Baros
oder Poldi mehr zu holen gewesen wäre. Ob der „schwarze Mann“ die Elbstädter in
den kommenden Monaten in höhere Tabellensphären schießen kann, wird sich dann
zeigen.

Doch
was machen, wenn die Champions League noch nicht in trockenen Tüchern
ist? Herr Beiersdorfer handelt da ganz vernünftig. Kein finanzielles
Risiko eingehen und Ende August, bei erfolgreicher Quali für die CL,
noch einmal auf dem Transfermarkt zuschlagen.
Die Serie A beginnt aufgrund des
Skandals eh ein wenig später. Deshalb ist der Erwerb eines Top-Stürmers wie
Bojinov vom AC Florenz noch nicht außer Reichweite.
 
Beim HSV trifft Sanogo im Sturm auf gleichwertige
Konkurrenten. Lauth, Guerrero und „Bouba“ werden sich wohl um die 2 Plätze im
HSV-Strum streiten. Berisha wird dem Trio aus dem Hintergrund aber ordentlich
einheizen, weil er bereits in der Vorbereitung angedeutet hat, welch eine
Granate er werden könnte.
 
Übrigens würde es mich nicht überraschen, wenn Berisha die
große Entdeckung der Saison und einer der „Gesetzten“ am Ende der Saison die
weiße Fahne schwingt. Ich befürchte, dass es Benny Lauth treffen könnte, wenn
dieser nicht endlich mal richtig durchstartet. Denn die Millionen-Männer
Guerrero und Sanogo werden nicht einfach auf die Bank gesetzt werden. Und Benny
hat schließlich genug Zeit gehabt um sich zu etablieren.   

Eine Meinung

  1. bin ziemlich enttäuscht. sanogo steht eher für ui-cup als für champions league. bin zwar heilfroh, dass der hsv nicht noch den abzocker ailton im team hat, aber das ist nicht die truppe, um europas topvereine zu ärgern. oder glaubt jemand ernsthaft, dass sanogo gegen cannavaro und co bestehen kann?lauth ist ein klasse kicker, ihm fehlt aber offenbar ein wenig der wille. gibt er sich vielleicht zu schnell zufrieden? meiner meinung nach ist das lauths letzte chance, ein erfolgreicher stürmer zu werden – ansonsten droht absturz in liga 2…

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.