Bindehautentzündung bei Kindern richtig behandeln

Eine Bindehautentzündung bei Kindern kann verschiedene Gründe haben. Entzündungsauslöser können mitunter durch extreme Sonneneinstrahlung, Windstürme, aber auch mittels einer Hausstauballergie, Heuschnupfen sowie zu trockener Heizungsluft, sein. Die Folge einer Bindehautentzündung bei Kindern ist allerdings am häufigsten durch Bakterien und Viren zu verzeichnen.

Kinder denken noch nicht darüber nach, was für Folgen es haben kann, wenn sie sich mit schmutzigen Händen in die Augen fassen. Ungewollt verursachen sie im schlimmsten Fall durch die Fremdkörper eine Entzündung der Augenbindehaut. Sie sollten unverzüglich eine Bindehautentzündung behandeln, da anderenfalls eine ernsthafte Augenschädigung die Folge sein kann. Eine Bindehautentzündung erkennen Sie, wenn Ihr Kind unter starken Tränenfluss, Augenjucken und Augenbrennen leidet. Nach einer gewissen Zeit erröten und schwellen die Augenlidränder extrem an. Über Nacht fließt meistens wässrige Augenflüssigkeit aus den Augen, die in einen schleimigen und eitrigen Flüssigkeitszustand übergeht. In der Regel erwachen die Kinder am nächsten Morgen dadurch mit verklebten Augen.

Bindehautentzündung bei Kindern: Was wird benötigt?

  • Kamillentee
  • geeignete Augentropfen oder Augensalbe
  • Saubere Tücher
  • Tasse
  • spezielle Pflegetücher
  • abgekochtes Wasser
  • Badehandtuch

 

Bindehautentzündung bei Kindern: So wirds gemacht!

1

Ist ein Arztbesuch bei einer Bindehautentzündung unbedingt erforderlich?

In erster Linie können Sie versuchen durch erste Hilfemaßnahmen, eine Bindehautentzündung bei Kindern selbst in den Griff zu bekommen. Sollte sich jedoch 2 Tage später noch keine Besserung zeigen, ist es unbedingt notwendig, dass Sie mit ihrem Kind einen Arzt aufsuchen. Dieser kann Ihrem Kind die Augen von Fremdkörpern befreien und Augentropfen oder eine Augensalbe zur Linderung hinein tun. Er verschreibt Ihnen zur weiteren Behandlung für zu Hause entweder eine Augensalbe oder Augentropfen und bittet Sie einen Termin zur Nachkontrolle zu machen.

2

Hilfreiche Empfehlung zur Anwendung der Augentropfen

Eine Bindehautentzündung bei Kindern mithilfe von Augentropfen zu heilen, ist nicht leicht. Viele von den Kleinen mögen es gar nicht, wenn Mami damit ankommt, und wehren sich gegen die Verabreichung dieser Tropfen. Auch Babys strampeln und fuchteln mit ihren Ärmchen und Beinchen wie wild umher. Deshalb ist es ratsam Säuglinge vor der Behandlung mit den Augentropfen so in ein Badehandtuch oder dergleichen zu wickeln, dass seine Ärmchen und Beinchen nicht im Weg sind. Nun können Sie mit ihrem Zeigefinger und Daumen das Auge Ihres Babys etwas auseinander dehnen und vorsichtig einen Tropfen hinein tropfen lassen. Bei größeren Kindern ist es etwas leichter. Erklären Sie ihrem Sprössling vorweg, was genau Sie machen möchten und bitten Sie es darum an die Decke zu schauen. Während es nach oben schaut, geben Sie die Augentropfen in das entzündende Auge.

3

Hygiene steht bei einer Bindehautentzündung an erster Stelle

Die Sauberkeit ist bei einer Entzündung am Auge sehr wichtig. Und deshalb gilt es, dass die Reinigung an den Augen immer mit hygienisch sauberen Tüchern erfolgen sollte. Sie können sich in der Apotheke spezielle Pflegetücher holen, die mit Auszügen von der Calendula und Hamamelis angereichert sind. Diese wirken sich auf die Augen beruhigend und antibakteriell aus.

4

Kamillentee lindert den Juckreiz

Alternativ können Sie aber auch einen Kamillentee gegen das Augenjucken verwenden. Und so wenden Sie den Tee an den Augen an:

  1. Kochen Sie Wasser ab und übergießen Sie damit den Teebeutel.
  2. Lassen Sie den Tee in einer Tasse ziehen und abkühlen.
  3. Nehmen Sie mit einem weichen und sauberen Tuch etwas Kamillentee aus der Tasse auf.
  4. Beginnen Sie vom äußeren Augenrand zur Nase hin, über das Auge und den Augenlidern, das Auge zu reinigen.
  5. Diese Reinigung sollten Sie ein paarmal am Tag vornehmen.

Damit Sie die bestehenden Bakterien nicht verschleppen, sollten Sie immer für jedes Auge und jede Reinigung ein frisches Tuch benutzen.

Tipps und Hinweise

  • Bemerken Sie nach einigen Tagen keine Besserung, sollten Sie umgehend zum Arzt gehen.
  • Denken Sie immer an saubere Tücher. Nehmen Sie ein Tuch immer nur für eine Anwendung.
Schwierigkeitsgrad:  

Eine Meinung

  1. Bindehautentzündung

    Danke, ein guter Beitrag, denn viele Informationen dazu im Internet besprechen nicht direkt die Situation bei Babys und Kindern.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.