Berlin Festival 2011: Infos zu Tickets, Line-Up und Geheimtipps

Electro, Indie, Hip Hop und Alternative – das Berlin Festival 2011 hat nicht nur eine vulgär große Anzahl an Bands, Künstlern und DJs zu bieten, sondern sogar zwei absolut exklusive Konzerte, die giftgrünen Neid bei allen hervorrufen, die es nicht Anfang September nach Berlin schaffen werden.

Die besten Bands auf dem Berlin Festival 2011

Indie, Indielectro, Singer-Songwriter, Rock, Pop, Wave – für jeden ist etwas dabei, Hip Hop mit der Auferstehung der Beginner, sowie dem Newcomer Casper, RnB mit Aloe Blacc, alternative Rockfreuden mit Mogwai, The Black Angels, dEUS (die diverse Songs ihres baldigen Albums spielen werden) und Waters. Besonders dürfte man sich auch auf Clap Your Hands Say Yeah freuen, von denen man die letzten Jahre ja leider nicht allzu viel gehört hat. An Newcomern gibt es dann mit Pop Held James Blake und dem weiblichen Pendant Oh Land charmante Tanzsongs und so richtig die Indielectrokeule schwingen werden CSS, The Rapture und HEALTH.

[youtube omZvCIPsd-0]

Kleiner Tipp: die Wahlberliner Retro Stefson sorgen immer und überall mit globalen Beats und Discosongs für brennende Luft und The Naked and Famous haben unlängst ein großartig chilliges 80er Revival Album heraus gebracht. Apropos, die legendären Postpunker Wire sollte man natürlich auch nicht verpassen.

Zur Hilfe der Wishlist an Bands, hier die von der Redaktion empfohlenen Bands:

Freitag: Apparat Band, Austra, Clap Your Hands Say Yeah, CSS, HEALTH, James Blake, Oh Land, Primal Scream, Santigold, Suede, The Drums, The Rapture, Waters, Wire

Samstag: Aloe Blacc, Beginner, Beirut, The Black Angels, dEUS, Mogwai, The Naked and Famous, Retro Stefson, Yuksek

Die besten DJ Sets/Electro Acts:

Freitag: Primal Scream, Andy Butler, Boy George & Marc Vedo, DJ Hell

Samstag: Bag Raiders, Housse de Racket, Mr. Oizo, Remmidemmi, Skrillex, The Bloody Beetroots Death Crew 77, Boys Noize

Primal Scream exklusiv in Deutschland:

Einzig zum Berlin Festival 2011 besuchen die Electropunker Primal Scream am Freitag deutschen Boden und feiern ihr legendäres Album Screamadelica, das vor 20 Jahren viel zu viele Eltern in Angst und Schrecken versetzte, als seine Klänge aus den Kinderzimmern drangen. Zur Feier wird das gesamte Album von vorne bis hinten live gespielt.

[youtube q0m7zEhG8Ko]

Die Beginner sind back

Nach einer halben Ewigkeit kehren Eißfeldt, Denyo und Mad wieder zurück auf die Bühnen, um hoffentlich auch schon ein wenig brandneues Material aufzutischen. Am Samstag werden sie zum ersten Mal seit Jahren gemeinsam auf der Bühne stehen und Hopper-Herzen höher schlagen lassen.

[youtube pgESa_Yq7c8]

Wann und Wo?

Das Berlin Festival wird am 9. und 10. September auf dem Flughafen Tempelhof in den Hangars 4 und 5 statt finden (12-24 Uhr), allerdings werden auch diverse andere Clubs am Festival teilnehmen, zusammen mit der Berlin Music Week Clubnacht haben sich nämlich viele einsatzfreudige Venues gefunden, die ein 48 Stunden Musikprogramm von großen Hallen bis hin zu kleinen, mauscheligen Clubs präsentieren und so vor allem den zahlreichen DJ Sets eine heimelige Atmosphäre bieten, um bis zum Morgengrauen und länger Beats durch die Gehörgänge zu stampfen.

Tickets

Mit dem Berlin Music Week Ticket kann man alle Konzerte, teilnehmenden Clubs und die dadurch sehr praktischen öffentlichen Verkehrsmittel verwenden, darunter auch ein spezieller Shuttlebus, der euch direkt vor den Türen der teilnehmenden Clubs absetzt. Wem das zu viel ist, der kann sich bei den Ticketoptionen ganz nach Gusto seine Favoritentage heraus suchen.

Preise (zzgl. VVK Gebühren):

Berlin Music Week Ticket (Freitag, Samstag, Berlin Music Week Clubnacht, Club Xberg, BVG und andere Vergünstigungen) – 89,-

Berlin Festival 2-Tagesticket (Freitag und Samstag Programm 12-24 Uhr in Tempelhof, Berlin Music Week Clubnacht, BVG) – 74,-

Berlin Festival Tagesticket (Freitag oder Samstag 12-24Uhr in Tempelhof, BVG) – 44,-

Club Xberg Tagesticket (Club Xberg am Arena Gelände Freitag oder Samstag) – 24,-

Weitere Infos und ausführliche Pläne, wann und wo welche Bands und Künstler spielen gibt es natürlich auf der Berlin Festival Homepage.

Eine Meinung

  1. Ich kann es kaum abwarten Beginner endlich wieder live zu sehen! seit 2004 warte ich darauf 🙂

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.