Baywatch – Die berühmtesten Stadtstrände

Karneval, tanzende knackige Mädels und bunte Hüte und Kostüme – das fällt einem ein, wenn man an Rio de Janeiro denkt. Und endlose Strände. Allein 30 km Sandstrand liegen quasi direkt vor der Haustür der brasilianischen Metropole. Ob Copacabana, Ipanema oder Pepino – für jeden ist etwas dabei. Etwas ruhiger geht es an der Barra de Tijuca zu, Grumari zieht v.a. Surfer an.
Rund um Sydney
Bondi Beach – der Strand in Australien. Treff der Hedonisten, Surfer und Sonnenanbeter. Dabei ist er nicht mal der schönste Strand Sydneys. Über 30 Strände gibt es in Stadtnähe, deshlab unbedingt Bronte, Cogee und Clovelly ausprobieren. Die ruhigeren Strände sind per Küstenwanderweg miteinander verbunden.
Baywatch läßt grüßen
Baywatch-Feeling kommt an so gut wie jedem Fleckchen des 115km Strands vor Los Angeles Toren. Ob Venice Beach mit seinen Skatern, Bikern und anderen Fitness-Fanatikern, Malibu Surfride State Beach mit den Surfern oder der Strand von Santa Monica, der mit Karussell und Co. eher an einen Jahrmarkt erinnert.
Am Kap der tollen Strände
Unzählige Traumstrände liegen am südlichen Zipfel Südafrikas. 150 km Sandstrand und tolle Wellen lassen Surfer-Herzen in Kapstadt höher schlagen. Muizenberg ist der beliebteste Badestrand, als Surfer-Paradies gilt der Blaubergstrand, von wo man auch den Tafelberg sehen kann.

Eine Meinung

  1. Oft sehen die Strände aber auch dem entsprechend aus. Siehe Palma. Schade

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.