Bands und Alben von A bis Z – Rezensionsarchive im Web

Besprechungen wie z.B. bei Amazon sind zwar nett, doch eher unterhaltend, schließlich ist und bleibt es eine Verkaufsplattform, bei der unter einem Nicknamen auch eigene Produkte hochgejubelt und die Konkurrenz niedergeschrieben werden kann, was natürlich nicht erlaubt ist. Letztlich ist es halt so, daß auf vielen katalogähnlichen Seiten lediglich Presseinfos abgeschrieben werden und der CD-Verkauf und die Werbung im Vordergrund stehen, da kann ich aber gleich die Original-Promoseite aufsuchen.

Gerne stöbere ich deshalb in Blogs herum, in denen die AutorInnen eigene Vorlieben ausleben und aus ihren Abneigungen keinen Hehl machen. Der einzige Haken dabei ist, daß das 'Archiv' dort eben nicht so umfassend sein kann, weshalb ich immer wieder auf die Suche gehen muß und dann oft auf den Webseiten der klassischen Musikmagazine lande. Nicht, daß ich dort die umfassende und werbefreie Kritik erwarte, doch immerhin hoffe ich, überhaupt was Brauchbares zu finden, was nicht dem Pressetext entnommen ist.

Wer hilfreiche Links kennt, kann sie ja mal als Kommentar posten, zu meinen Anlaufstellen zählen z.B. die Archive von:

  • www.rollingstone.de
  • www.spex.de
  • www.intro.de
  • www.de-bug.de
  • www.plattentests.de

2 Meinungen

  1. allmusic.com finde ich noch sehr hilfreich. Mir fallen noch etliche Seiten mehr ein, das spare ich mir für spätere Kommentare! bis bald, viele gruesse, frater aloisius

  2. …ach ja und laut.de und sallys.net und nme.com…

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.