Badeanzüge – Die Trends 2011: Retro und Mondän soll es sein!

Die 50er sind sowas von in, was den Badeanzug angeht, nicht zuletzt, weil die Formen und Farbgebung dieses Jahrzehnts jede Figur umschmeichelt und positiv hervor gehoben haben, so dass man nicht krampfhaft Diät halten muss, um am Strand zu glänzen. Die paar Pfund mehr sorgen vielmehr dafür, dass man ganz nach Rockabilly Style ein paar Kurven zu bieten hat. Und schmale Frauen müssen nichts befürchten, hübsche Details wie Rüschen und Schleifen stehen ihnen besonders gut.

Badeanzugtrends des Sommers:

1

Bond Girl

Michael Kors macht es vor, der simplistische Einteiler mit Gürtel ist wieder in, dafür muss man auch keine Pistolen oder Messer im Gürtel verstecken, viel mehr dient das Accessoire dazu, die Taille hervor zu heben und damit die berühmte Sanduhr-Figur zu gestalten.

2

Polka Dots

Neckholder oder nicht, mit Punkten kann man beim Badeanzug nichts falsch machen, besonders die klassischen Farbkombinationen (schwarz/weiß; rot/weiß und blau/weiß) sehen immer und überall gut aus, zusammen mit einer Cat Eye Sonnenbrille und einem übergroßen Sonnenhut aus Stroh kann man sich wie Eva Gardner fühlen.

3

Cutouts

Wer den Badeanzug einfach bequemer als den Bikini findet, aber auch (noch etwas) mehr Haut zeigen möchte, dem wird die Rückkehr der Cutouts zusagen, denn mit gut platzierten „Löchern“ in der Bademode kann man mit seinen Reizen spielen und die Blicke auf sich lenken. Auch der einseitige Träger und die dadurch freie Schulter sind wieder im Kommen. Bei diesen Designs machen sich einfache Farben und Muster (wenn überhaupt) am besten, um nicht zu sehr von der Form ab zu lenken.

4

Jumpsuit

Bequem, etwas lockerer sitzend als reguläre Badeanzüge und teilweise so modisch, dass man danach gleich Tanzen gehen kann, der Jumpsuit macht auch am Strand eine gute Figur, dabei sind den Farben und Mustern keine Grenzen gesetzt. Wer damit auch schwimmen gehen möchte, sollte darauf achten, dass sie nicht trägerlos sind, ansonsten ist dieses sportlich-verspielte Kleidungsstück jedem zu empfehlen, der etwas experimentierfreudiger in der Outfitwahl ist.

5

Lingerie

Keine Sorge, wie eine Stripperin sieht man mit dem neusten Trend nicht aus, vielmehr haben sich Designer wie Norma Kamali an die eleganten Lingerie-Looks der 50er gehalten, also der Ära von Spitzenmustern und gedämpften Farben. Zusammen mit Audrey Hepburn Sonnenbrille und großem, schwarzen Sommerhut lässt man die Blicke wandeln und sieht wie ein Filmstar des goldenen Hollywoods aus. 
Zur Bildquelle!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.