Baby Sachen richtig waschen: schonende Tipps für Babys Gesundheit

Damit Baby immer schöne, saubere Sachen trägt, aber die empfindliche Haut nicht gereizt wird, gilt es einige Regeln zu beachten.

Wie wäscht man Baby Sachen?: Was wird benötigt?

  • schonende Waschmittel

 

Wie wäscht man Baby Sachen?:

1

Neues separat Vorwaschen

Neue Babykleidung sollte unbedingt mindestens einmal, idealerweise vier bis fünf Mal, gewaschen werden, bevor Baby sie anzieht. Gründe gibt es viele: Schon bei der Herstellung ist Hygiene nicht das Oberste Gebot. Kleidung landet auch schonmal auf den Böden der Fabriken und die Färbemittel sind oft sehr giftig und werden nicht entsprechend ausgewaschen. Abgesehen davon verfärben neue, bunte Sachen ganz schnell die andere Wäsche.

2
Außerdem wird die Kleidung meist imprägniert, damit sie weich ist und nicht so stark knittert.Abgesehen davon sind auch die Transportboxen mit denen die Kleidung dann nach Deutschland und in die Geschäfte geliefert wird alles andere als sauber und hygienisch.Die Kinder können nicht nur Ausschlag bekommen, sondern auch Spätfolgen erleiden, weil die Giftstoffe über die Haut im Körper angereichert werden.Die neuen Sachen natürlich unbedingt erst mal getrennt von den schon vorhandenen Babysachen waschen, damit diese nicht wieder in der Brühe schwimmen und Färbemittel und Giftstoffe aufnehmen. Also Mamis und Papis: Neue Kleidung unbedingt vorher gründlich und möglichst heiß waschen. Das gilt auch für Ökokleidung aus kontrolliert biologischem Anbau.

3

Separat Waschen

Um sicher zu gehen, dass beim Waschen nicht Dreck, Tierhaare, Imprägniermittel aus Funktionskleidung etc. in Babies Sachen reingewaschen werden, sollte man bei ganz den ganz Kleinen am Anfang die Wäsche separat sammeln und waschen.

4

Das richtige Waschmittel

Da sich Waschpulver oft nicht richtig auflöst und so eher Rückstände in der Kleidung verbleiben sollte man besser flüssige Waschmittel benutzen. Es gibt spezielle Waschmittel für sensible Haut, die die Wäsche schonend waschen.

5

Alternative Waschprodukte

Noch besser sind natürlich Waschbälle aus Kautschuk, die man z.B. bei Wickelkinder.de etc. kaufen kann.
Im Reformhaus und in der Drogerie bekommt man auch Waschnüsse, die ganz natürlich waschen und auch öfter verwendet werden können.

6

Kein Weichspüler

Zumindest am Anfang soll man den Weichspüler auf alle Fälle weglassen, da dieser Hautreizungen verursachen kann. Außerdem sind die Weichmacher in Weichspüler nicht völlig erforscht und können zumind est für Babies schädlich sein. Wer dann ab einem gewissen Alter (frühestens mit einem Jahr) so gar nicht auf Weichspüler verzichten kann, der sollte zumindest Weichspüler für empfindliche Haut, z.B. den Sensitiv Weichspüler von Silan benutzen.

7

Alternativen zu Weichspüler

Alternativen zu Weichspüler gibt es durchaus.Tipp: Die Wäsche nach dem Waschen einfach gut aufschütteln. Auch Essigbeigaben machen Wäsche weicher und schaden der Haut nicht. Der Trockner lässt die Wäsche ebenfalls weicher werden. Auch Bügeln hilft. Aber sind wir mal ganz ehrlich: SO hart ist die Wäsche ohne Weichspüler doch nun wirklich auch nicht…Und wegen des Dufts:
Was gibt es besseres als echten Babyduft? Den zu übertünchen, wäre die reinste Verschwendung.

4 Meinungen

  1. Super Tipps vor allem das mit dem Weichspühler wusste ich bisher noch nicht – danke dafür.

  2. Super Tipps vor allem das mit dem Weichspühler wusste ich bisher noch nicht – danke dafür.

  3. Danke für die tollen Tipps. Bis vor einigen Monaten haben wir uns zu dem Thema auch unsere Gedanken gemacht. Dann haben wir den Biowashball entdeckt. Das ist eine Waschkugel, die die Wäsche auf der Basis von Mikroorganismen reinigt. Seitdem verzichten wir auf Waschmittel, Weichspüler und Co. Eine große Erleichterung!
    Für Interessierte:
    http://www.amazon.de/BioWashBall-Original-biologischer-Waschball-Tenside/dp/B001DMMPOS/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1300434494&sr=8-1

  4. Danke für die tollen Tipps. Bis vor einigen Monaten haben wir uns zu dem Thema auch unsere Gedanken gemacht. Dann haben wir den Biowashball entdeckt. Das ist eine Waschkugel, die die Wäsche auf der Basis von Mikroorganismen reinigt. Seitdem verzichten wir auf Waschmittel, Weichspüler und Co. Eine große Erleichterung!
    Für Interessierte:
    http://www.amazon.de/BioWashBall-Original-biologischer-Waschball-Tenside/dp/B001DMMPOS/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1300434494&sr=8-1

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.