Autoservice: Ölwechsel am Automatikgetriebe

Die meisten Hersteller bezeichnen die Ölfüllung in ihren Automatikgetrieben als „livetime“, also ohne Wechselbedarf. Warum man trotzdem das Öl wechseln lassen sollte, führte uns der Getriebeprofi ZF Services jüngst vor.

Regelmäßiges Öl Wechseln steigert Fahrkomfort und Restwert

Der Ölwechsel am Automatikgetriebe ist in neueren Fahrzeugen aber keineswegs zwingend nötig, die Funktion ist nicht beeinträchtigt – doch kann der Fahrkomfort aufgrund verbrauchter Öladditive durch ruppigere Schaltvorgänge leiden, weshalb ZF Services alle 80–120.000 Kilometer oder sechs bis acht Jahre eben doch empfiehlt, das Öl wechseln zu lassen. Elmar Bauer, Vertriebsleiter der Service-Standorte in Deutschland „In modernen, leistungs- und drehmomentstarken Autos mit Allradantrieb bremsen ASR und ESP die Motorkraft wegen der stets vorhandenen Traktion viel seltener ein, was das Getriebeöl dann auszubaden hat. Hier kann es sogar nötig sein, bereits in Intervallen von 40.000 Kilometern das Getriebeöl tauschen zu lassen.“

Ölservice für ZF- und Nicht-ZF-Getriebe

Beim Öl Wechseln gehen die 20 Servicewerkstätten von ZF Services, allerdings weiter als nur „Altöl raus, Frisches rein“: Vielmehr wird bei der sogenannten Ölspülung für automatische Nicht-ZF-Getriebe ein Durchlaufspüler an die Leitungen vom Ölkühler angeschlossen und das Altöl abgesaugt. Frisches Getriebeöl wird dann eingepumpt und spült die Kraftübertragung durch. Wer einen jüngeren oder gut gewarteten älteren ZF-Automaten fährt, kann seine Werkstatt ein spezielles Ölwechsel-Kit verwenden lassen, das neben der korrekten Menge vom jeweiligen Öl auch alle nötigen Ersatzteile wie Ölwanne, Filter und Dichtungen umfasst.

Mehr als ein Ölwechsel gefällig?

ZF-Automaten-Fahrer, die keinen bloßen Ölwechsel, sondern einen Premium-Ölservice wünschen, werden auch bedient: Hier werden das Getriebe und alle Bestandteile kontrolliert sowie Öl, Ölwanne und -filter getauscht. Zusätzlich zerlegen, prüfen und reinigen die Spezialisten von ZF Services auch das Steuergerät. Defekte Komponenten werden ausgetauscht. Bei Bedarf gibt’s eine zeitwertgerechte Reparatur oder schlimmstenfalls ein Austauschgetriebe. Elmar Bauer: „Unser Premium-Ölservice richtet sich speziell an Fahrer älterer Pkw, wo eine derart umfangreiche Durchsicht besonderen Sinn ergibt, da sie immer noch deutlich günstiger kommt als ein Austauschgetriebe, wenn’s zu spät ist.“

Öl wechseln lassen und auf dem Gebrauchtwagenmarkt profitieren

Jeder Getriebeölwechsel, egal ob bei einem ZF- oder anderswo hergestellten Getriebe, bringt nicht nur verloren gegangenen Fahrkomfort zurück, sondern kann auch einem bevorstehenden Autoverkauf förderlich sein: Ein tadellos arbeitender Automat wirkt in jedem Fall sehr vertrauenserweckend und steigert den Restwert. Damit kann sich dieser Autoservice so bei einem späteren Verkauf vom Gebrauchtwagen selbst amortisieren.

Bildtext: Impressionen vom ZF-Ölservice ©Arild Eichbaum

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.