„Aus Versehen verliebt“ von Susann E. Phillips

Aus Versehen verliebt“ von Susann E. Phillips entführt die Leser in die Glitzerwelt Hollywoods, in die Welt des Scheins, statt des Seins. Doch muss auch in Hollywood festgestellt werden, dass Liebe selten einem Drehbuch folgt und am Ende alles anders kommt als man dachte…

„Aus Versehen verliebt“: Romantik und Liebe wie im Film?

Georgie ist Schauspielerin in Comedyserien und romantischen Komödien, verheiratet mit einem berühmten Actionstar. Doch die Ehe geht nicht lange gut, denn bei Dreharbeiten verliebt er sich in seine schöne Schauspiel-Kollegin, die natürlich keine flachen Charakteren spielt, sondern ernste Rollen annimmt, sich auch in ihrer Freizeit sozial engagiert und auf internationale Missstände aufmerksam macht.

Was hatte sich Georgie auch dabei gedacht, Bram Shepard zu heiraten? Jetzt steht sie vor den Trümmern ihrer Ehe, vor dem Aus ihrer Filmkarriere und kein Regisseur in Nähe, der ihr sagt, was zu tun ist. Steht Georgie wirklich vor den Scherben ihres Glücks oder entpuppt sich alles als Glückslos und als neuer Beginn?

Susann E. Phillips entführt uns nach Hollywood

Die Geschichte „Aus Versehen verliebt“ erinnert doch sehr an die Hollywood-Promi-Klatsch-Geschichten, die so lange die Illustrierten füllten. Ob Susann E. Phillips von Brad Pitt, Jennifer Aniston und Angelina Jolie inspiriert fühlte, bleibt wohl ihr Geheimnis.

Schon mehrfach erschien Susann E. Phillips auf der Bestseller-Listen der New York Times und konnte sich beharrlich einen treuen Leser-Kreis aufbauen. Und wirklich neu erfindet sich die Autorin nie: Ihre Geschichten drehen sich um Liebe und Eifersucht und das mitunter schwierige Verhältnis von Mann und Frau. Und so ist auch „Aus Versehen verliebt“ gut zu lesende leichte Unterhaltung. Wem es gefällt…

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.