Auf die Sohle, fertig, los! Die Schuhtrends im Frühling 2014

Frau mit trendigen Boots

Wenn der Schuh drückt – ja, dann habt ihr entweder zu viel Geld für die schmucken Stücke ausgegeben oder die falsche Größe gewählt. Denn in Sachen Farbe, Form und Fashion-Faktor könnt ihr in diesem Jahr kaum etwas falsch machen und erhaltet schon für wenig Geld schicke Sneaker, luftige Römersandaletten und sommertaugliche Boots!


Farbtrend: Metallic- und Pastelltöne

Es funkelt und glitzert, soweit das Auge reicht. Nicht nur Gürtel, Tops und Hosen erstrahlen in diesem Frühling in metallischen Bronze-, Silber- oder Goldtönen. Dieser Trend zieht sich 2014 nach unten fort und erreicht unser geliebtes Schuhwerk! Ob komplett „versilbert“ oder nur mit einzelnen Details versetzt: Vor allem bequeme Sneaker sind mit edlen, glänzenden Streifen, Nieten oder Aufdrucken veredelt. Doch auch die klassische Sandalette unterliegt dem Disco-Trend – hier setzen die Schuhdesigner auf vergoldete Riemchen. Doch aufgepasst: Das glänzende Schuhwerk solltet ihr nicht zu auffällig kombinieren. Ein oder zwei Eyecatcher an der übrigen Kleidung genügen, denn so greift ihr die Farben optimal wieder auf und bleibt dabei schlicht. Wer es grundsätzlich etwas dezenter mag, setzt in diesem Frühjahr auf zarte Pastelltöne in Gelb, Apricot, Hellblau oder Rosa. Zu leichten Schnürschuhen oder Ballerinas in diesen Farben könnt ihr wunderbar die klassische Jeans, aber auch Chinos, leichte Tops und Blusen kombinieren. Einfacher geht es nicht!

Cut Outs, Loafer und Ethnoschuhe

Ebenso wie bei trendigen Sommer- und Partykleidern zeichnet sich auch bei Schuhen in diesem Frühjahr der Trend zu luftigen Aussparungen ab. Sowohl Ballerinas als auch Schnürschuhe und sogar Boots sind von eingestanzten Ornamenten durchbrochen, die euch ausreichend Luftzufuhr an wärmeren Tagen gewähren. Schöne Stiefeletten dieser Art gibt es beispielsweise bei Roland in schickem Veloursleder für etwa 70 Euro. Auch der Ethno-Look setzt sich an unseren Füßen fort. So erhaltet ihr bei Deichmann trendige Sneaker mit einer kleinen Plateausohle für nur 15 Euro und Stiefeletten mit grobem Absatz bei Rieker für etwa 30 Euro. Auch hier gilt: Auf die Farbe und das Muster der Schuhe achten und dem restlichen Outfit anpassen! Ein Trend, der für gespaltene Meinungen sorgt, ist der Loafer – das Revival von Großmutters Latschen. Dieser gewöhnungsbedürftige, halboffene Schuh wird gern zu kurzen und legeren Sommerkleidern getragen, die auffällig in der Musterung und Farbgestaltung sind; zu dem etwas bieder wirkenden Stück der optimale Kontrast. Nägel lackieren und der Frühling kann kommen!

Artikelfoto: Thinkstockfotos, sodapix sodapix

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.