ArmA 3: Gegen diese epischen Landschaften ist die Realität ein Witz

Bohemia Interactive setzte auf der E3 Messe in Los Angeles vorwiegend auf eine Präsentation seines bereits dritten ArmA Spieles. Der beliebte Taktik-Shooter der Tschechen wird zeitgleich mit Take On Helicopters, ebenfalls von Bohemian, kommenden Jahres auf dem Markt erhältlich sein. Beide Spiele werden gleichzeitig produziert und das hat durchaus seinen Grund. Sowohl ArmA 3 als auch Take One Helicopters setzen nicht nur auf die gleiche Engine, sondern sind designtechnisch nahezu identisch.

Erste Kampfszenen aus ArmA 3

Die ganze Messe über hinweg regnete es Teaser, Trailer und Gameplay-Szenen. Am Ende gab es ein knapp 14 minütiges Walkthrough mit der Vorstellung der Features. Aber zuerst der Trailer.

[youtube L4GUdUl9Bn4]

Soll das etwa die Ingame Grafik sein? Wer sich den dazugehörigen Take On Helicopter Artikel durchgelesen hat, der weiß, noch nie war und wird eine Kriegssimulation in den kommenden Jahren realistischer sein. Das liegt vor allem an der unglaublich detaillierten und weiten Umgebung. Die Wolken sind voluminös, statt platte Texturen. Die Landschaft wirkt lebendig, auch ohne Lebewesen. Das Wasser schwächelt da noch ein wenig vor sich hin. So beeindruckend es auch ist, noch gibt es nämlich keine echte physikalische Verdrängung. Statt aber die ganze Zeit auf dem Land zu taktieren, wird es in ArmA 3 den Spieler ebenso gut unter die Meeresoberfläche ziehen. Jetzt wirkt auch das Wasser beeindruckend. Korallenriffs und U-Boote, die die Insel auskundschaften durchziehen das trübe Wasser.

[youtube bz9mIgaBmU8]

Last but not least, der 14-Minüter mit weiteren Ergänzungen zur offiziellen sieben-minütigen Präsentation.

[youtube V3YHbcYK82E]

Feuergefechte wie im Alltag

Ja wer von uns kennt das  nicht? Der Feind plant einen Hinterhalt und wir tapsen durch die grashohen Felder. Schwupps, fangen wir uns eine Kugel ein und liegen benebelt am Boden. Es bleibt keine Zeit und wir schleifen uns hinter einen Vorsprung, um uns vor den Kugelhagel in Sicherheit zu bringen. Das Gras gibt uns dabei etwas Deckung. Wir rufen Luftunterstützung zum Gegenschlag und geben die Zielkoordinaten per Funkspruch durch. Identifiziert wird per visuellem Kontakt über unser Fernglas. Wo bleibt eigentlich der Sanitäter? Ach da ist er ja, Wunde verarztet und Scharfschützengewehr zur Hand genommen. Wer sich durch die quälende Zeit der endlosen Weiten auf der Suche nach dem Feind überwinden kann, der dürfte in ArmA 3 eine neue Generation von Taktik-Shooter sehen. Beinahe realistische Grafik, ein Schadensmodell wie es sein muss und echte Gefechte bei denen nicht ständig ein unrealistischer roter Punkt die Position des zu beschießenden Feindes verrät, bevor ich ihn das erste Mal überhaupt erspäht habe. 2012 wird ein gutes Jahr was dieses Genre angeht. Versprochen!

Keine Meinungen

  1. Guckt euch das jetzt an. Auf meinem Youtube Kanal findet ihr den offiziellen ‚teaser trailer‘. ;-)http://www.youtube.com/user/Krambabwe (das Video, dass direkt automatisch abgespielt wird, ist es im Moment)

  2. Oh die Weihnachtsbriefe von Felix und Charles Dickens habe ich früher schon geliebt zu Weihnachten!WIrklich eine schön zusammengestellte Liste, gibts es vielleicht auch noch eine Empfehlunf für Hörbücher für ein bisschen ältere? :)Liebe Grüße

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.