Argentinien: Land des Fußballs

Buenos Aires

Argentinien gilt als Wiege des südamerikanischen Fußballs. Das Land am Rio de la Plata hat Weltstars wie Diego Maradona und Lionel Messi hervorgebracht – die Vereine Boca Juniors oder River Plate zählen zu den besten Südamerikas. Bei einer Reise nach Argentinien bietet sich Urlaubern ein Einblick in die lange Fußballtradition des Landes und weit darüber hinaus.


Auf Maradonas Spuren in La Boca unterwegs

Für fußballbegeisterte Argentinien-Urlauber stellt La Boca unbestritten die größte Attraktion dar. Hier, im ärmlichen Arbeiterbezirk von Buenos Aires, startete Diego Maradona seine Weltkarriere. Am Stadion von Boca Juniors, das inmitten von Tangocafés, Kunstgalerien und Kunsthandwerksläden liegt, veranschaulicht ein Fußballmuseum die Geschichte des Vereins und seines berühmtesten Spielers. Wer La Boca vom Zentrum aus besucht, findet sich innerhalb von kurzer Zeit in einer ganz eigenen Welt wieder, die einen eindrucksvollen Kontrast zum geschäftigen und modernen Stadtkern von Buenos Aires bildet.

Rundreise durch die argentinische Fußballwelt

Die argentinischen Stadien haben nicht nur Weltstars hervorgebracht, sondern waren regelmäßig Schauplätze internationaler Fußballgeschichte. Neben dem ungewöhnlichen Stadion von Boca Juniors, das aufgrund der räumlichen Begrenzung besonders steil gebaut ist und über weniger als zwei Meter Abstand zwischen Tribünen und Spielfeld verfügt, ist in Buenos Aires mit dem Stadion des Erzrivalen River Plate auch das größte Stadion Argentiniens zu finden. Hier wurde unter anderem das Finale der Weltmeisterschaften von 1978 ausgetragen. Wer einen Ausflug in den Vorort Avellaneda macht, kann im Stadion des Racing Club eine kuriose Legende kennenlernen. Diese besagt nämlich, dass Anhänger des Erzrivalen CA Independiente hier einst sieben schwarze Katzen vergraben und so eine jahrelange Pechsträhne ausgelöst haben sollen.

Stadionbesuch zum Klassiker

Ein unvergessliches Erlebnis für jeden Fußballfan stellt ein Stadionbesuch bei Boca Juniors oder River Plate dar. Insbesondere zum Klassiker, wenn beide Clubs aufeinandertreffen, wird Buenos Aires regelmäßig in einen Ausnahmezustand versetzt. Die Spiele der ersten argentinischen Liga finden von August bis Juni mit einer zweimonatigen Winterpause statt.

Das Artikelfoto: Thinkstockphotos, iStock, Diana Ponikvar

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.