Anleitung zum Weihnachtsteller befüllen

Auf den Weihnachtsteller möchte niemand verzichten, selbst obwohl er neben Gans und Christstollen hauptverantwortlich ist für Fitnessstudio Besuche im Januar.

Denn er gehört ebenso in die Weihnachtstradition wie ein Adventskalender, Weihnachtskugeln und Lametta und zudem ist er die ideale Präsentation für all das Weihnachtsgebäck, dass in der Vorweihnachtszeit gebacken wurde. Grundsätzlich sollte man zwei Dinge beachten: zum einen sollte man auf den Geschmack der Beschenkten achtgeben und zum anderen sollte man den anderen Namen für den Weihnachtsteller beherzigen. Auch als „bunter Teller“ bekannt, zeichnet er sich vor allem durch seinen farbenfrohen Abwechslungsreichtum aus.

Weihnachtsteller : So wirds gemacht!

1

Schokolade

Auch wenn sie natürlich bei Kindern und Erwachsenen gut ankommt – Schokolade ist nicht das Einzige, was man auf den bunten Teller legen kann. Aus Prinzip ist es besser abgepackte Schokoladenweihnachtsmänner zu verwenden, als Süßigkeiten, durch das offene herumliegen ihre Frische verlieren können.
2

Weihnachtsgebäck

Weihnachtsgebäck ist nicht nur in der Weihnachtsküche der Klassiker in der kalten Jahreszeit, auch auf dem Weihnachtsteller machen sich die selbstgebackenen Kunstwerke besonders gut. Auch hier ist eine gute Abwechslung nicht nur fürs Auge wichtig.
3

Lebkuchen

Lebkuchen schmeckt ausgesprochen weihnachtlich, wird aber an der Luft schnell hart. Für manche ist das dann besonders lecker, andere ärgern sich.
4

Spekulatius

Spekulatius eignet sich ebenso wie das Weihnachtsgebäck gut als Untergrund für die anderen Leckereien auf dem bunten Teller.
5

Marzipankartoffeln

Mit der einen oder anderen Marzipankartoffel kann man Zwischenräume gut auffüllen.
6

Christstollen

Während Christstollen auch zur Weihnachtstradition gehören, macht er sich auf dem Teller nicht besonders gut. Besser man reicht ihn getrennt davon.
7

Andere Süßigkeiten

Natürlich muss man immer darauf achten, was wer gerne mag. Marzipan oder Nougat mag nicht jedermanns Sache sein, mit Alkohol gefüllte Süßigkeiten sollten nicht Kindern gegeben werden. Darüber hinaus steht alles offen, was von den Herstellern zu Weihnachten geboten wird.
8

Arrangieren

Was auch immer man auf den Weihnachtsteller legt, man sollte versuchen, die süßen Kleinigkeiten nicht lieblos hinein zu schütten, sondern sie darauf zu arrangieren, zum Beispiel, indem man ein hübsches Muster aus Spekulatius formt oder farblich abgestimmte Umhüllungen verwendet.
9

Dekoration

Der Weihnachtsteller wird besonders schön, wenn man nicht nur das Gebäck, die Schokolade und all das präsentiert, sondern ihn auch mit roten Schleifen, kleinen Glöckchen oder einem Tannenzweig dekoriert.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.