Anleitung zum Freundschaftsarmbänder selber machen

Ein Freundschaftsband ist ein wertvolles Geschenk, dass einem in der Regel von einem guten Freund geschenkt wird. Man trägt den auffälligen Armschmuck als Symbol seiner Freundschaft um sein Handgelenk und hat seinen Freund so immer bei sich.

Es gibt verschiedene Techniken, wie man Freundschaftsarmbänder selbst basteln kann. Vom einfachen Flechten reichen die Anleitungen bis hin zum Knüpfen von aufwendigen und komplizierten Mustern. Doch auch die Farben spielen eine große Rolle, denn sie unterstreichen die Individualität der Freundschaftsarmbänder. Hier sind den Freunden keine Grenzen gesetzt.

Hier finden Sie die Anleitung für das Knüpfen eines schönen Freundschaftsband, über das sich Ihre Freundin oder Freund sicher freuen wird.

Freundschaftsarmbänder: Was wird benötigt?

  • Schere
  • Sicherheitsnadel oder ein Streifen Tesafilm
  • Verschiedene Farben Strickgarn (je nach gewünschter Breite, aber mindestens 4 Fäden)

 

Freundschaftsarmbänder: So wirds gemacht!

1
Schneiden Sie die Fäden zurecht. Hierzu legen Sie jeden Faden dreimal am Unterarm an, damit Sie eine passende Länge haben.

2
Knoten Sie dann alle Fäden zusammen, es müssen etwa 10 cm der Fäden noch über dem Knoten stehen bleiben, denn hiermit wird der Abschluss später noch geknotet.

3
Jetzt befestigen Sie die Bänder auf einer festen Unterlage. Entweder kleben Sie die Bänder mit einem Streifen Tesafilm z.B. auf einem Tisch fest, oder sie stechen eine Sicherheitsnadel durch den Knoten und befestigen das Ganze auf einem Kissen oder einer anderen Unterlage.

4
Nun geht es los: Egal wie viele Fäden Sie jetzt in der Hand halten, es gibt immer einen Arbeitsfaden und einen Spannfaden. Während des Knüpfens arbeiten Sie nur mit diesen sich abwechselnden Fäden und lassen die anderen Fäden baumeln.

5
Nehmen Sie sich jetzt die ersten beiden Fäden in der Reihe. Einer (der äußere) ist der Spannfaden und der andere zunächst der Arbeitsfaden. Halten Sie den Spannfaden immer schön straff, also gespannt, und knüpfen dann mit dem Arbeitsfaden zwei Knoten über den Spannfaden. Die beiden Fäden wechseln ihre Position, so dass jetzt der Arbeitsfaden zum Spannfaden wird, und man mit der ehemaligen Spannfaden zum Arbeitsfaden.

6
Jetzt gehen Sie in der Reihe einen Schritt weiter und benutzen den nächsten beiden Fäden als Arbeitsfaden. Sie knüpfen mit diesem zwei Knoten um den neuen Spannfaden (ehemals Arbeitsfaden). Den Vorgang wiederholen Sie bis jeder Faden mit einem anderen Faden verknüpft ist. Dann beginnen Sie wieder von vorne.

7
Knüpfen Sie die Fäden nach diesem Schema so lange, bis Sie Ihre gewünschte Länge erreicht haben und schließen dann alles mit einem weiteren Knoten ab.
[youtube SUcj-8arOsI]

Tipps und Hinweise

  • Es gibt unendlich viele verschiedene Muster und Techniken. Schauen Sie doch mal nach einem Bastelbuch.
  • Sie können natürlich auch aus Lederbändern oder anderen Bändern Freundschaftsarmbänder herstellen
  • In die Freundschaftsbänder können Sie auch Perlen einarbeiten – einfach zusammen mit einem Knoten verknüpfen
Schwierigkeitsgrad:  

23 Meinungen

  1. Hallo,

    das sieht wirklich prima aus. Sehr gute Idee, sowas würde ich auch gerne mal probieren.
    Ich könnte mir das ganze sehr gut als Geschenk zu Weihnachten vorstellen. Habe da ein paar Freunde die sich bestimmt darüber freuen würden.

    Bye, Nici

  2. Ja für Weihanachten könnte ich mir das auch gut vorstellen aber ich hab das einmal ausprobiert und ich finde das ist gar nicht so einfach….Werde aber diese Methode nochmal ausprobieren und dann auch mal bescheid sagen obs geklappt hat oder nicht!!Schöne Weihnachten aber trotzdem schonmal:-)

  3. Superanleitung!!!

  4. echt super anleitung ich bin nur noch am knüfen sieht echt geilo aus

  5. echt supi tolle Anleitung..hab schon 5 Armbänder für meine Freundinnen&mich gemacht =) meinem Freund gefällts auch 😉 vielen Dank =)

  6. ich fand die anleitung ziemlich gut beschrieben und ich habs gut verstanden 🙂
    da hoff ich jetzt mal, dass ich das auch hinbekomm, damit ich meinem freund eins schenken kann 😉

    DANKE!!!! =)

  7. Hay ich fand dein Video sehr gut !!!!
    Danke

  8. also ich habe da garnix verstanden my freundin auch net du bisch zimlich schlecht verbesser dich 🙂

  9. weißt wie mann so was macht aber nur das mann sein name schreibt?

  10. Ich hab zwar ne Weile gebraucht bis ichs verstanden hab sieht aber echt toll aus !!!!

  11. Echt super.hab das schon mall in der Schulle gemacht aber nicht kapiert.jetzt dank der super anleitung hab ich jetzt ein super armband!!! :DDanke

  12. Nur mal am Rande: Das Video stammt von mir und nicht von der Erstellerin dieses Textes. 🙂 Aber vielen vielen Dank fürs Einbetten! =)

  13. hääää?und vor allem- wie knotet man am ende das band am arm zusammen, das ist doch mal hier die frage…xoxo

  14. hey, das finde ich eine ziemlich gute Idee. Irgendwie erinert mich das an meine Schulzeit. Hier auch noch eine wirklich einfache Anleitung zum Armbänder basteln, die einfach jedem gelingt und nach mehr aussieht:http://vidanullvier.blogspot.com/2012/01/diy-armbander-mit-liebe-gemacht.htmlDemnächst versuche ich mich mal am knüpfen.. Danke für en Tipp.LG

  15. Ich habe gerade die beiden Bänder geknotet, bekomme es aber nicht weiter hin :(. Und wie soll man das ende knoten ?!?!?!?. BItte helft mir. Aber sonst fnde ich es gut 🙂

  16. ok, geschaft. Aber ich habe jetzt die Reihe vertiggemcht (die erste Reihe) . Muss ich jetzt wieder links anfangen oder recht.

  17. am Ende wo ich aufgehört hab?!

  18. Alle herhören,ich hab es doch geschaft :D:D::D:D:D:D:D:D:DD:D:D:D:D:D:D Es siehtsuper aus. Vielen dank, das viedeo istperfekt. Ich hab mich nur dumm angestellt 😀

  19. Ich hab es gut verstanden, musste zwar erstmal ein paar Versuche starten, aber jetzt habe ich es verstanden. Bin froh das es ein Video auch auf Deutsch gibt, so gut Englisch kann ich nämlich nicht.:) Außerdem hab ich etwas was ich jetzt meinen besten Freunden schenken kann und was ich ihnen beibringen kann.

  20. Ich bin froh das Nina 😀 so eine gute beschreibung gemacht hat 😀 🙂

  21. Also, bei mir wird das ein Gewurschtel……….hmmmm…mal sehen…aber danke trotzdem! 🙂 🙂

  22. Das weiterleitende Video am Ende des Clips hat mir weitergeholfen. Danke Steffanie für deine Anleitung ;).

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.