Anleitung zum Cerankochfeld reinigen

Man kocht, man putzt, man kocht und dann hat man mal keine Lust zu putzen. Das kann fatal sein für ein Cerankochfeld, denn umso länger man wartet, desto schwieriger wird das reinigen. Doch das Herd reinigen muss nicht zur Nervenprobe werden, es gibt viele kleine Helferlei, die das Cerankochfeld reinigen ganz einfach machen.

Cerankochfeld reinigen: Was wird benötigt

  • speziellen Ceranfeldreiniger
  • Spülmaschinen-Spülmittel
  • Zitronensaft

 

Cerankochfeld reinigen: So wirds gemacht!

1

Die normale Reinigung

Wenn man sein Cerankochfeld reinigen möchte, dann ist das erstmal kein Problem. In Handel gibt es von teuren und günstigen Marken genug spezielle Putzmittel, mit denen man leichten Schmutz problemlos entfernen kann und die Fläche an sich auch noch pflegt. Man muss das Mittel einfach auf die zu säubernde Fläsche geben und dann mit einem weichen Lappen wegputzen.

2

Anders sieht es dann schon bei eingebrannten Sachen aus

Im Besten Fall kann ein spezieller Glasschaber helfen. Diese gibt es in jedem gut sortierten Handel zu kaufen und sollte in keinem Haushalt fehlen, denn man kann mit ihm auch Wachs und andere Dinge entfernen. Sie sind eigens für die Reinigung verkrusteter Rückstände gemacht und verkratzen den Herd auch nicht. Manchmal hilft es, die Verkrustungen kurz vorher ein wenig einzuweichen. Z.B. mit Zitronensaft oder einem speziellen Reiniger. Dies klappt allerdings auch nur mit nicht zu starken Verschmutzungen.

3

Hartnäckige Flecken entfernen

Diesen Tipp habe ich bekommen, als ich einen Herd von meinem Vormieter übernommen habe. Und zwar hilft es, wenn man einen Tab für die Spülmaschine mit etwas Wasser aufweicht. Es darf nicht zu viel Wasser sein, denn die Masse soll breiflüssig sein. Diesen „Brei“ trägt man dann auf den Herd auf (dieser muss aber auf jeden Fall kalt sein!) und lässt das ganze 24 Stunden einweichen. Ab und an sollte man den Herd mit etwas Wasser beträufeln, damit das ganze nicht wieder komplett fest wird. Am nächsten Tag kann man dann den Herd reinigen. Das Spülmittel wird einfach mit sanften Reibbewegungen mit einem nassen Topfreiniger entfernt. Danach auf jeden Fall noch mal mit einem Lappen nachwischen und trocknen. Gründlich mit feuchtem Lappen nachwischen und mit einem Handtuch trocken machen. Sollte es immer noch nicht geklappt haben, dann das ganze einfach noch mal machen. So ist das Cerankochfeld reinigen ganz einfach!

  Zeitaufwand: ca. 20 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.