Amigas und 64er

Im Web gibt es einige wirklich gute Retro-Seiten, aber die beiden von Kim Lemon sind schon eine Klasse für sich. Der 28-jährige Schwede und Web-Developer startete schon 1998 eine C64-Fan-Website, die 2001 einen schicken Relaunch erhielt. Seitdem ist Lemon64 eine wahre Fundgrube für C64-Afficionados. Zunächst einmal enthält die Seite eine riesige Spieledatenbank, mit Infos und Screenshots zu fast jedem C64-Spiel, das jemals veröffentlicht wurde. Natürlich gibt es eine Suchfunktion, mit der man sortiert nach Spielenamen, Hersteller oder Genre suchen kann. Zu über 4000 Spielen können Infos aufgerufen werden und zu jedem gibt es mindestens einen, meist jedoch mehrere Screenshots direkt aus dem Spiel. Zu über 3000 Spielen gibt es zudem die Spieleverpackungen zu bestaunen. Wenn man sich kostenlos anmeldet, kann man sich im lebhaften Forum mit anderen Fans austauschen oder Reviews zu den Spielen schreiben. Unter dem Link „Museum" verbirgt sich dann noch eine riesige Auswahl an alten C64-Werbeanzeigen und Handbüchern.

Im Dezember 2004 ging dann nach achtmonatiger Arbeit auch die Schwesterseite LemonAmiga online, die Kim Lemon ebenfalls in Eigenregie erstellt hat. Die Datenbank ist mit 2600 Amiga-Spielen ebenfalls sehr umfangreich und man kann Screenshots (insgesamt über 22.000 (!)), Spieleschachteln oder alte Amiga-Werbeanzeigen bestaunen. Auch hier ist das Forum täglich sehr gut besucht. Ein wirklich cooles Feature der Seite ist, dass bei mehr als 50 Spielen die Intro-Videos zu bestaunen sind – ganz problemlos online, ohne Download-Firlefanz. Und als angemeldeter User besteht die Möglichkeit, Kommentare und Wertungen zu den Spielen abzugeben.

Wer also einmal Amiga- oder C64-Fan war oder werden möchte, sollte sich diese beiden Sites unbedingt mal näher ansehen:

Lemon64 und LemonAmiga

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.