American V, Öl ins Feuer der Cash-Manie

Am 30. Juni wird nun auch noch „American V: A Hundred Highways“ erscheinen, das letzte Werk der 2003 verstorbenen Country-Legende Johnny Cash, das laut  Aussage des Produzenten Rick Rubin „die letzte Botschaft Cashs an seine Jüngerschaft“ in sich trägt. Bis es soweit ist, wurde auf der deutschen Homepage von Cash ein exklusives Pre-Listening von 3 Songs des Albums eingerichtet. Zu hören sind Help Me, God’s Gonna Cut You Down und Like The 309, der angeblich allerletzte Song, den Cash in seinem Leben komponiert hat.

Musikexpress.de nennt das Album „das letzte Vermächtnis des ‚Man In Black'“ und zitiert Rick Rubin mit den Worten:
„Fast alle der Songs wurden direkt zu Johnnys Vokal-Spuren eingespielt –, wir haben sogar nach seiner Stimme die Instrumente gestimmt. Wir haben mit ihm und für ihn gespielt und wollten die Emotionen seiner Performance damit unterstützen.“
Kaiserschmarrn ist zuversichtlich, „daß auf der Scheibe nicht nur noch ein langsam sterbendes Krächzen zu hören ist, sondern wirklich gute Musik“ und findet, „Mal wieder Zeit etwas Geld für CDs auszugeben“.

www.universal-rock.de

Eine Meinung

  1. Yeah, ich liebe Johnny Cash. The Ring of Fire, yeah

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.