Air Hockey Tisch selber bauen: Eine Anleitung

Ein Air Hockey Tisch besteht im Prinzip aus einem Kasten, einer Multiplex Platte mit vielen Löchern und einem Luftgebläse, durch das der Puk über das Spielfeld schwebt – so kennt man den Spaß aus der Spielhalle. Doch auch, wenn der Bau des Grundgerüstes kaum schwierig sein dürfte, so stellt das eigenhändige Bauen spätestens bei der Luftzufuhr ein gewisses Problem dar. Hier ist Kreativität und technisches Geschick gefragt: Ein Laubsauger/Laubbläser, ein umgepolter Staubsauger oder auch ein Whirlpool-Motor können funktionieren. In dieser Anleitung wird ein Laubbläser verwendet, der 350 bis 600 CFM (rund 10 m3/min oder 600 m3/h bzw. 17 m3/min oder 1019 m3/h) macht. Einen solchen sollte man günstig gebraucht bekommen.

Air Hockey Tisch: Was wird benötigt?

  • 2 Weißholzbretter mit 2530x45x70 mm
  • 2 Weißholzbretter mit 1310x45x70 mm
  • 2 Weißholzbretter mit 2440x20x35 mm
  • 2 Weißholzbretter mit 1220x20x35 mm
  • Multiplexplatte mit 2440x1220x6 mm
  • Holzstifte mit einer Höhe von 35 mm
  • Spanplatte mit 2440x1220x12 mm
  • Laubbläser
  • Schlauch (1 – 2 Meter, 90 mm Durchmesser)
  • PVC Platte (250×250 mm) mit Loch für den Schlauch
  • 2 Spanplatten à 250×250 mm
  • 4 Holzbretter mit einer Länge von 400 mm
  • fester Stoff 400×400 mm
  • Werkzeug

Air Hockey Tisch: So wird's gemacht!

1

Zuschneiden

Die Weißholzbretter werden auf die richtige Länge gebracht und ihre Enden in einem 45 Grad Winkel abgesägt.

2

Rahmen

Die kleinen und großen Weißholzbretter werden passend auf die Spanplatte gelegt und dann miteinander per Holzkleber verbunden. Wichtig ist vor allem, dass sie völlig gerade und im Winkel sind – nötigenfalls kann man die Spanplatte und die Rahmenkonstruktion zusammenbinden, um die richtige Grundkonstruktion für das Spielfeld beizubehalten. Wenn der Rahmen getrocknet ist, werden die Kanten miteinander verschraubt.

3

Bohren

Während der Rahmen trocknet (bei Holzkleber etwa 4 Stunden) bereitet man das Spielfeld vor. Hierzu erstellt man ein Raster, bei dem die Punkte etwa 25 Millimeter voneinander entfernt sind und bohrt dann die Löcher mit einem 1-Millimeter-Bohrer.

4

Schleifen

Die Multiplex Platte wird nun umgedreht und mit Schleifpapier oder einem Schleifgerät behandelt, so dass die Bohrlöcher nicht mehr uneben und völlig frei sind.

5

Abstützen

Die vorbereiteten Holzstifte sollten nicht zu dünn sein, wenn sie auf die Unterseite der Spielplatte geklebt werden. Um sie auszurichten, kann man sich wieder am Raster orientieren: Drei Quadrate vom Plattenrand und untereinander vier Quadrate entfernt platziert sollte genug Stabilität geben.

6

Zusammensetzen

Das Spielfeld mit den Stützen wird nun vorsichtig an den Seiten geleimt und in den Rahmen eingesetzt. Zum weiteren Halt können nun noch seitlich Nägel in den Rahmen und in die Platte getrieben werden.

7

Luftzufuhr: Vorbereitung

Damit der Air Hockey Tisch auch so funktioniert wie gedacht, wird nun der Laubbläser montiert. Als erstes muss man in die beiden quadratischen Spanplatten und in die PVC Platte Löcher bohren, die etwas größer sind als die Öffnung des Schlauchs. Dort, wo später die Luftzufuhr des Tischs in der Bodenspanplatte eingerichtet werden soll, muss ebenfalls ein Loch gebohrt werden – am Besten in eine der Ecken. Als nächstes wird der Schlauch an den Stutzen des Gerätes mit Gafferband befestigt.

8

Luftzufuhr: Montage

Das andere Ende des Schlauchs wird durch das Loch in der Bodenspanplatte und eine der quadratischen Spanplatten gezogen. Diese wird nun auf dem Boden festgeklebt und zusätzlich verschraubt. Das Ende des Schlauchs wird mit der PVC Platte verbunden (zur Not mit einer Schelle), die dann auf die quadratische Spanplatte gelegt wird. Die zweite Spanplatte wird darüber gelegt und mit den anderen Bestandteilen verschraubt.

9

Tischmontage

Nachdem man überprüft hat, ob alle Öffnungen frei von Splittern, Leim oder anderen Kleinigkeiten sind, werden die Holzstifte mit Leim bestrichen und die Bodenplatte darauf gesenkt. Man beschwert die Platte und lässt alles trocknen.

10

Tore

Damit der Puck auch ins Tor gehen kann, baut man nun zum Schluss Öffnungen in die kurze Seite des Tisches: Hierzu bohrt man dicht an der Multiplexplatte (ohne sie zu beschädigen) zwei Löcher (beide jeweils 15 Zentimeter von der Mitte entfernt) auf beiden kurzen Seiten und fräst ein 30 Zentimeter großes Stück aus. Die Kanten werden abgeschmirgelt und damit der Puk nicht einfach durch dieses Loch fliegt, baut man einen kleinen Auffangbehälter: Die 40 cm langen Holzbretter werden so über das Loch und unterhalb der Platte festgenagelt, dass der Stoff dazwischen einen an den Seiten offenen Sack bildet.

11

Aufstellen

Das fertige Air Hockey Spiel kann man nun auf zum Beispiel einen Esstisch legen oder eine weitere Konstruktion mit Beinen hinzufügen, um ihn aufzustellen.

Schwierigkeitsgrad:  
 
[youtube PvhrhhBBgsY]

2 Meinungen

  1. Hey ich interessiere mich auch im Moment dafür einen Airhockey-Tisch selber zu bauen. Die Anleitung hier sieht für mich im Moment nach der Besten im Internet aus. Allerdings ist sie teilweise nicht ganz schlüssig (welche Bretter wofür gedacht sind) und ein Bild zur Orientierung wäre auch nicht schlecht. Könnte das vielleicht noch hinzugefügt werden?

  2. Okay mittlerweile hab ich herausgefunden wo was hingehört ^^ ergibt jetzt auch Sinn (hab mir dazu ein kleines 3D-Modell erstellt). Trotzdem erschließt es sich mir nicht wie der Schlauch am Boden mit den Platten befestigt werden soll. Also speziell in dem Bereich bedarf es bei mir an Erläuterung.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.