Acqua di Gioia von Giorgio Armani: Zu welchem Typ passt das Parfum?

Giorgio Armani lässt für seinen neuen Duft Acqua di Gioia eine liebreizende, weibliche Frau durch den Dschungel irren. Man hat das Gefühl sie wolle alles um sich herum aufsaugen, um mit ihrer Umgebung zu verschmelzen. Das Wasser legt sich langsam auf ihre Haut, die Zehen berühren den Sand und ihre Haare wehen im Wind, der einen leicht salzigen Beigeschmack mit sich bringt.

Acqua di Gioia ist natürlich und weiblich. Der Duft soll etwas sehr Ursprüngliches verkörpern und daher habe ich mich gefragt, wie der Duft wohl auf verschiedene Frauen wirkt. Fünf Charaktere haben Armani getestet – Sie sind unterschiedlich alt, befinden sich an anderen Stellen ihres Lebens und auch sonst haben sie recht wenig gemeinsam, außer großen Spaß an angenehmen Düften.

Fünf Frauen und fünf Meinungen zu Acqua di Gioia – Der Duft der absoluten Freiheit

Die Lebenslustige: Aufgeschlossen, fröhlich und immer gut drauf, eigentlich müsste dieser natürliche Sommerduft doch zu ihr passen? Das tut er auch, denn die Lebenslustige würde das Parfum jederzeit selbst kaufen.

Sie empfand ihn als nicht zu süß und würde ihn als angenehmen Sommerduft tragen, der ihr tagsüber den Strandaufenthalt, das Baden im See oder auch die Shopping Tour durch die kleinen Gassen von Indien versüßen würde. Sie assoziiert Strand, Palmen und gute Stimmung mit dem Duft, der fast in eine exotische Richtung geht. Wenn da nicht Urlaubsgefühle am Schreibtisch aufkommen. Die Lebenslustige hätte sich allerdings einen aufregenderen Flakon gewünscht, er ist ihr zu schlicht und zu wenig aussagekräftig.

[youtube RkQnjcpkl98]

Die Selbstbewusste: Sie ist energiegeladen, selbstsicher und um keinen Spruch verlegen und ihr gefällt der Duft Acqua di Gioia ebenfalls. Im Gegensatz zu anderen Testpersonen vergleicht sie die Frische jedoch nicht mit Meer und Urlaubsfeeling.

Sie hat eher das Gefühl, der Duft unterstreiche noch einmal ihren Auftritt am Abend, ohne dabei aufdringlich zu sein. Ganz nach dem Motto „viel, aber nicht zu viel“. Die Weiblichkeit des Parfüms wurde von der Selbstbewussten sehr intensiv wahrgenommen, sie beschreibt ihn als sinnlich und durchaus feminin. Die eher schlicht gehaltene Verpackung erscheint dezent, aber nach ihrem Geschmack elegant. Nach eigenem Empfinden verschwand der Duft auf ihrer Haut sehr schnell.

Die Energiegeladene:
Dynamisch, aufgeschlossen und immer in Bewegung. Die Energiegeladene beschreibt den Neuen Duft der Giorgio Armani Parfums als nicht zu schwer. Sie spürt die Verbindung zu der Natur durch blumige Akkorde und ein Frischeerlebnis durch sehr intensive Zitrusnoten. Ebenfalls wird der Duft als perfekt für den Sommer wahrgenommen, da er Wärme und Unbeschwertheit ausstrahlt. Doch auch die Energiegeladene kritisiert den Flakon. Er sei zu schlicht, zu unfeminin, trotzdem würde sie das Parfum durchaus im Alltag tragen. Auch diese Testerin beschreibt den Duft als kurzweiliges Vergnügen.

Die Weibliche: Sie hat Kurven, sie hat Energie und vor allem ist sie sinnlich. Der Powerfrau schmeichelt der neue Duft von Giorgio Armani Parfums sehr. Sie beschreibt ihn als betörend, sexy und vor allem als unabhängig, freiheitsliebend und rasant. Ihrer Meinung nach fehle dem Duft ein wenig Pfiff, da die blumige Note kaum Freiraum für holzige Akkorde gibt, doch gerade im Sommer lasse sich ein etwas leichterer Duft gut tragen.

Die Zitrusnote wurde von der Weiblichen sofort erkannt und als sehr dominant, aber angenehm empfunden. Der Duft unterstreiche ihren Charakter und sei für den alltäglichen Gebrauch wie für sie gemacht. Am Abend würde sie aber lieber etwas schwereres tragen.

Die Modebewusste: Sie ist extravagant, stilsicher und liebt es sich unter Menschen zu tummeln. Das Acqua di Gioia wirkt auf sie frisch und dynamisch, aber einen Hauch zu stark. Die Zitrusnote ist ein wenig dominant, außerdem fehle ihr für das natürliche Image ein wenig Zurückhaltung. Der Duft ist angenehm, dennoch sei er ihr einfach in einigen Akkorden zu stark. Diese Tatsache wäre weniger schlimm, wenn die Vermarktung des Dufts nicht so auf die Ursprünge des Menschen und die unberührte Natur anspielen würde. Parallelen mit Wasser lassen sich für die Modebewusste trotzdem finden. Der Flakon sei aber, wie von einigen Testerinnen kritisiert, viel zu schlicht. Die Aussage, der Duft verkörpere das Meer und die Natur, ist für sie aus der Luft gegriffen.

Fazit des Armani Dufttests

Das Eau de Parfum, welches durch frische Minze, braunen Zucker, Zeder, kalabresischer Zitrone und Labdanum überzeugt, ist für die sinnliche und spontane Frau geeignet. Es ist von der Natur inspiriert, jedoch nicht so zart, wie es vielleicht auf den ersten Blick erscheint. Interessant und geheimnisvoll, dieser Duft regt zum Nachdenken an.

Das Eau de Parfum kostet:

  • 30 ml, ca. 39 Euro
  • 50 ml, ca. 54 Euro
  • 100 ml, ca. 69 Euro

Weitere Informationen zu Giorgio Armani und seinen Düften findet man auf der offiziellen Homepage.

 

 

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.