Abwehrkräfte stärken! So machen Sie Ihre Kinder fit für Herbst und Winter

Mit dem Herbst kommen die Erkältungen. Mit der richtigen Ernährung stärken Sie die Abwehrkräfte Ihrer Kinder

Hurra, hurra, der Herbst ist da! Doch mit den bunten Blättern kommt auch die Erkältungszeit und das erste Rotznäschen lässt nicht lange auf sich warten. Keine Panik: Bis zu zwölf Infekte im Jahr gelten für Ihren Nachwuchs im Kindergartenalter als normal und stärken sogar das Immunsystem. Aber auch Sie können Ihren Kindern helfen, ihre Abwehrkräfte zu stärken. Lesen Sie hier, wie Sie Ihre Kleinen fit für Herbst und Winter machen.

Köstliche Helferlein – Essen und Trinken

Eine ausgewogene Ernährung ist jederzeit wichtig, doch im Herbst und Winter sollte Vitamin C eine Hauptrolle auf Ihrem Speiseplan spielen. Besonders viele Vitamine stecken in Orangen, Äpfeln, Kiwis, sämtlichen Kohlsorten und roten Paprikaschoten. Sträubt sich Ihr Kind standhaft gegen Grünzeug? Dann bereiten Sie doch gemeinsam einen knackigen Obstsalat zu – frische Früchtchen überzeugen selbst den größten Gemüsefeind. Im Winter trocknet die Heizungsluft die Schleimhäute aus und macht sie anfällig für Bakterien. Daher muss Ihr Kind ausreichend trinken. Mindestens ein Liter am Tag wird empfohlen. Besonders empfehlenswert ist Wasser, aber wenn der kalte Herbstwind ums Haus pfeift, können Sie es sich auch mit einer Kanne ungesüßtem Früchte- oder Kräutertee gemütlich machen. Geheimtipp: Die Hagebutte ist eine wahre Vitaminbombe. Mit Hagebuttentee schlagen Sie also zwei Fliegen mit einer Klappe.

Frische Luft, viel Bewegung und Ruhe

„Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur falsche Kleidung“, besagt ein altes Sprichwort. Packen Sie Ihr Kind in warme regensichere Kleidung und lassen Sie es an der frischen Luft spielen und toben. Nichts fördert die Abwehrkräfte so sicher wie Abhärtung. Bei wirklich schlechtem Wetter reicht jedoch eine Stunde im Freien, und bei Temperaturen ab -10 Grad sollten Sie Ihr Kind nach 30 Minuten wieder ins Warme holen.
Ein gesunder Schlaf ist das A und O. Kinder unter drei Jahren benötigen elf bis zwölf Stunden pro Nacht. Lüften Sie das Kinderzimmer abends noch einmal gründlich, denn bei unverbrauchter Luft und einer optimalen Temperatur schläft es sich besonders gut. Das Thermometer sollte nicht mehr als 18 Grad anzeigen.

Spielerisch durch den Herbst

Ganz ohne Erkältung wird Ihr Kind wohl nicht durch den Winter kommen – das ist allerdings völlig normal. Mit der richtigen Ernährung, viel Bewegung, frischer Luft und Entspannung beugen Sie jedoch dem Gröbsten vor: Spielen im Freien, ein leckerer Obstsalat und eine kuschelige Vorlesestunde bei einer dampfenden Tasse Tee stärken nicht nur das Abwehrsystem – es macht Ihrem Kind auch Spaß.

Foto: Thinkstock, iStock, AnneMS

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.