Abnehmen nach der Schwangerschaft

Abnehmen nach der Schwangerschaft um wieder schlank und schön zu sein, ist für viele Frauen ein langer Weg.

Für die einen ist es kein Problem direkt nach der Geburt wieder ihr altes Gewicht auf die Waage zu bringen, andere hingegen bekämpfen die Kilos auf einen längeren Zeitraum. Ein Ur-Gen, das für die „Notzeiten“ zum Stillen des Babys Fettreserven bilden, ist der Grund, warum manche Frauen nach der Schwangerschaft an Übergewicht leiden.

In der Stillzeit sollte jedoch von einer Gewichtsabnahme unbedingt abgesehen werden, weil eine Diät unter anderen die Produktion der Muttermilch verringert und das Baby dadurch nicht mehr ausreichend gesättigt werden kann. Hier sollte nichts Unüberlegtes getan werden. Der Körper muss die Chance haben, sich nach einer solchen intensiven Anstrengung, langsam und mit viel Geduld wieder zu regenerieren, um in den Normalzustand zurückzufinden.

Wenige Frauen wissen, dass sich schon der eine oder andere Kilo durch das Stillen verabschiedet, und dadurch auch schon Kalorien verbraucht werden. Durch ein Abnehmen nach der Schwangerschaft und nach dem Abstillen, kann mithilfe einer guten und ausgewogenen Ernährung und sportlichen Aktivitäten, die restlichen Fettpölsterchen gezielt besiegt werden und das Übergewicht hat ein Ende.

Abnehmen nach der Schwangerschaft: Was wird benötigt

  • ein Ernährungsplan
  • Sportkleidung
  • ausreichend Zeit sowie Ruhe
  • eine Waage für eine Gewichtskontrolle
 

abnehmen nach der Schwangerschaft: So wirds gemacht!

1

Abnehmen nach der Schwangerschaft – Schwangerschafts Pfunde mit viel Zeit und einer guten Ernährung bekämpfen

Eine schlechte Wahl, um die Schwangerschafts Pfunde purzeln zu lassen, wären jetzt Diäten, bei denen ein abnehmen nach der Schwangerschaft, nur durch Hungern erreicht werden kann. Solche Schlankheitskuren sind zusätzliche Belastungen für die Nerven. Deshalb ist es in erster Linie wichtig, auf eine ausgewogene Ernährung zu achten. Die Gerichte sollten mit ausreichenden Mineralstoffen, Vitaminen und auch abwechslungsreich gestaltet sein. Lebensmittel, die naturbelassen sind, frisches Gemüse und Obst sowie Vollkornprodukte sind in den Vordergrund zu stellen und auf fettreiche Speisen, Süßigkeiten und dergleichen sollte besser verzichtet werden. Auch ist es empfehlenswert, in Ruhe ohne Zeitdruck die Mahlzeiten zu sich zu nehmen, da der Körper erst nach ungefähr einer halben Stunde ein sattes Gefühl bekommt. Am geeignetsten sind mehrere kleine Mahlzeiten, auf den ganzen Tag verteilt. Dies hat zur Folge, dass der Körper gar nicht zu kommt, Fett zu speichern, er kann die Nahrung nur verbrennen.
2

Ausdauersport ist eine gute Ergänzung

Natürlich ist eine Mutter schon alleine durch ihr Baby ständig auf den Beinen, trotzdem ist eine sportliche Aktivität sinnvoll für eine Gewichtsreduzierung. Hierbei sollte der Sport keinesfalls übertrieben werden. Er soll nur dafür Sorgen, die eingelagerten Fettreserven zu verbrennen. Dabei sollte Folgendes beachtet werden, um Erfolge zu erzielen. Zum einen ist es wichtig, dass die gewählte Sportaktivität regelmäßig stattfindet und zum anderen ist es zum Vorteil, wenn man sich eine Sportart aussucht und diese dann nur so lange ausübt, wie sie Spaß macht. Sollte sich also nach einer halben Stunde auf zum Beispiel schwimmen, Walking, Rad fahren oder Ähnlichem, Unlust bemerkbar machen, ist das Training besser abzubrechen und erst am nächsten Tag weiterzuführen. Unter Druck sollte ein abnehmen nach der Schwangerschaft nicht stattfinden und es ist besser, sich auch auf Gewichtsreduzierungen in geringen Maßen zu freuen, denn kleine Erfolge sind auch Erfolge.

Tipps und Hinweise

  • Nicht während der Stillzeit abnehmen.
  • Auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achten.
  • Auf Süßigkeiten und fettreiche Speisen verzichten.
  • Eine Sportart wählen, die auch Spaß macht.
  • Eine regelmäßige Kontrolle des Gewichtes ist ratsam.
Schwierigkeitsgrad:  

2 Meinungen

  1. Guter Beitrag. Endlich wird hier mal angesprochen, dass das schnelle Abnehmen oder auch das Abnehmen durch Hungern keine gute Lösung darstellt. -Für niemanden.

    Liebe Grüße

  2. Guter Beitrag. Endlich wird hier mal angesprochen, dass das schnelle Abnehmen oder auch das Abnehmen durch Hungern keine gute Lösung darstellt. -Für niemanden.

    Liebe Grüße

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.