Abendteuer Roadtrip erleben mit einer Rundreise durch Andalusien

In den letzten Jahren erlebte Spanien einen regelrechten Reiseboom. Immer mehr Deutsche machen sich auf die Reise in das Land im Süden Europas. Besonders beliebt ist dabei nach wie vor die Insel Mallorca. In den zahlreichen Touristenorten der Insel tummeln sich die Urlauber auf kleinem Raum. Wer weniger touristische Ecken in Spanien erkunden möchte, ist mit einer Rundreise durch Andalusien gut beraten. Die vielen malerischen Orte und die schöne Landschaft bieten zahlreiche Ausflugsziele.

Eine Region− viele Städte

Barcelona, Madrid… wer an Spanien denkt, hat oft die Namen dieser Großstädte im Kopf. Zu Recht, denn beide Metropolen sind ein Zentrum für Mode, Kultur und Geschichtsträchtigkeit. Aber Spanien hat als Urlaubsland noch mehr zu bieten als diese beiden Städte und die langen Sandstrände! Im Süden des Landes befindet sich die Region Andalusien. Es handelt sich hierbei um eine autonome Region – eine von 17 autonomen Gemeinschaften Spaniens- die von 8,3 Millionen Einwohnern bewohnt wird. Seitdem im achten Jahrhundert die Mauren das Gebiet besetzten, prägten sie den Namen Andalusiens, da sie es mit „Al-Andalus“ bezeichneten. Neben den arabischen Einflüssen lassen sich auch noch Spuren der römischen Herrschaft erkennen. Es sind diese verschiedenen Einflüsse, die Andalusien so besonders machen. Auch die Sprache unterscheidet sich vom Rest des Landes. Der Dialekt wird von Spaniern aus anderen Regionen oft nicht verstanden und wird oft mit der Umgangssprache Lateinamerikas in Verbindung gebracht. Von allen Regionen Spaniens war Andalusien am längsten unter islamischer Herrschaft, was besonders in der Architektur verblieben ist. Wer nach Andalusien reist, kann viele sehenswerte Städte besichtigen.

Rundreise machen und tausende Eindrücke sammeln

Was Andalusien so besonders macht ist die Tatsache, dass es in der Region nicht eine Hauptstadt und mehrere kleine Orte gibt, sondern viele verschiedene Städte. Dadurch bietet es sich für Reisende an, den Urlaub nicht nur an einem Ort zu planen, sondern mit einer Rundreise alle sehenswerten Orte anzusehen. Eine geplante Tour mit Mietauto bietet sich also an. Einige Städte sind mit interkontinentalen Flügen erreichbar, zum Beispiel Sevilla. Von dort aus könnte die Reise durch Andalusien starten. Eine sehr sehenswerte Stadt ist Cádiz. Sie ist die älteste Stadt Europas und überzeugt mit ihrer Geschichtsträchtigkeit. Besucher können sich die imposante Kathedrale, das römische Theater und viele weitere Bauwerke ansehen. In Granada wartet die berühmte Alhambra auf eine Besichtigungstour. Bei der Alhambra handelt es sich um eine maurische Festungsanlage, welche durch ihr rotes Mauerwerk heraussticht. In den engen Gässchen des Albaicín lässt sich die Architektur der weiß getünchten Häuser im maurischen Stil ebenfalls gut bestaunen. Weltkulturerbe lässt sich in Cordoba erleben, denn hier treffen die Einflüsse verschiedener Kulturen in einer Stadt zusammen. Hier können die Rundreisenden gern mehrere Tage einplanen, denn es gibt viel zu sehen. Neben den genannten Städten sind auch Jaen, Ronda, Marbella und viele weitere sehr sehenswert. Wenn es mal eine kleine Auszeit vom Sightseeing sein darf, locken die unzähligen Sandstrände mit Ruhe und Entspannung. Das azurblaue Wasser lädt Groß und Klein zum Baden und Erfrischen ein. Eine Rundreise durch Andalusien ist der perfekte Sommerurlaub für Abendteurer!

Bildquelle: Pixabay, granadaandyou, 3107980

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.