20 Kilo und mehr? Am besten reist man nur mit Handgepäck!

20 Kilo und mehr? Am besten reist man nur mit Handgepäck!

Wohl jeder hat in der Warteschlange vor dem Check-in-Schalter am Flughafen beim Antritt seiner Urlaubsreise schon mal darüber nachgedacht, warum das Einchecken nicht schneller geht. Spätestens am Zielort vor dem Gepäckband, beim Warten auf den Koffer, fragt man sich dann, wie es wäre, nur mit Handgepäck zu verreisen.


Selbst beim Koffer muss man einiges beachten

Für die meisten Pauschalreisen mit dem Flugzeug gilt: 20 Kilo darf der Koffer höchstens wiegen, und pro Passagier ist nur ein Gepäckstück im Ticketpreis enthalten. Das genau zu beachten erspart böse und vor allem teure Überraschungen am Check-in-Schalter. Denn Übergepäck lassen sich die Airlines gut bezahlen. Auch wer zum Beispiel zu zweit zu einer Kurzreise aufbricht und jeder nur 15 Kilo Kleidung mitnehmen möchte, sollte keinesfalls alle Kleidung in nur einen gemeinsamen Koffer packen. Der Koffer wäre dann mit 30 Kilo viel zu schwer. Das Freigewicht mehrerer Reisender kann man also nicht zusammenlegen, denn die Gewichtsgrenzen gelten auch für jedes einzelne Gepäckstück.

Auch für das Handgepäck gibt es Regeln

Bei kurzen Trips nur für zwei, drei Tage, wäre es für die meisten wohl kein großes Problem, sich auf wenige Kleidungstücke zu beschränken und diese im Handgepäck zu verstauen, sodass der Koffer zu Hause bleiben kann. Die Gewichtsgrenzen unterscheiden sich allerdings von Airline zu Airline und schwanken zwischen 5 und 10 Kilo. Man sollte sich also rechtzeitig vor Reiseantritt bei der Fluggesellschaft erkundigen. Beachten Sie aber unbedingt, dass es sehr strenge Sicherheitsvorschriften über die Höchstmengen von Flüssigkeiten im Handgepäck gibt. Auch bei Kosmetika wird genauestens kontrolliert. Als Faustregel gilt: Kein Behälter mit mehr als 100 Millilitern Inhalt und insgesamt maximal ein Liter. Alles sollte in einem transparenten, wiederverschließbaren Beutel gesondert verpackt sein. Bedenken Sie auch, dass in manchen Ländern schon eine Nagelschere als gefährlicher Gegenstand gilt und folglich im Handgepäck verboten ist.

Reisen nur mit Handgepäck ist gar nicht so schwer

Auch für längere Urlaubstrips wird es mehr und mehr zum Trend, auf den Koffer zu verzichten und nur mit Handgepäck auf Reisen zu gehen. Es gibt sogar spezielle Jacken und Westen mit unzähligen Taschen, die viel Stauraum für kleine Dinge bieten, die sonst im Koffer gelandet wären. So lässt sich schon mal das eine oder andere Kilogramm einsparen. Die wahren Handgepäckprofis verzichten aber auf solche Tricks und schaffen es, durch sehr sorgfältige Planung, sich so sehr auf die wirklich wesentlichen Dinge zu beschränken, dass alles problemlos ins Handgepäck passt. So gibt es zum Beispiel spezielle Flüssigseifen, die gleichzeitig auch als Shampoo dienen. Trägt man mehrere Kleidungstücke übereinander, kann zum Beispiel der dicke Pullover zu Hause bleiben. Bei genauer Vorbereitung kann so ein großer Teil des Gepäcks eingespart werden. Klügster Ratgeber ist aber auch in diesem Fall die eigene Erfahrung. Probieren Sie es einfach mal aus. Am besten bei Ihrer nächsten Städtereise übers Wochenende.


Bildquelle: Thinkstock, 99251561, Hemera, Chad Mcdermott

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.