Wochenmarkt in Hamburg: Adressen und Termine im Überblick

Neben dem weltbekannten Hamburger Fischmarkt, der jeden Sonntag unzählige Menschen an die Elbe lockt, gibt es noch den ein oder anderen tollen Wochenmarkt Hamburg, um den Lebensmittelbedarf zu decken und köstliche visuelle und geschmackliche Leckereien aufzusaugen. Viele dieser Märkte verkaufen Bioprodukte, einige sind gänzlich darauf spezialisiert. Sie werden unten separat aufgeführt.

Wochenmarkt Hamburg: Adressen und Termine!

1

Der Fischmarkt

Der berühmte und sehenswerte Hamburger Fischmarkt (bei dem es auch Pflanzen, Obst und Gemüse gibt) befindet sich in der Große Elbstraße 9 in 22767 Hamburg-Altona und ist ganzjährig sonntags von 5:00 bis 9:30 Uhr (Termine von April bis Oktober) bzw. von 7:00 bis 9:30 Uhr (von November bis März) geöffnet. Es gibt noch Markschreier und man kann große Körbe, gefüllt mit verschiedenen frischen Produkten, günstig erwerben.

2

Wochenmarkt am Turmweg

In Pöseldorf, in der Nähe der Alster, zwischen Rothenbaumchaussee und Johanniskirche, im Turnweg. Auch hier gibt es Fisch, zudem Obst und Gemüse von rund siebzig Anbietern zu erwerben. Dieser Wochenmarkt Hamburg bietet sich auch gut zum Mittagessen an. Zeiten: Donnerstag, 8:30 – 14:00 Uhr

3

Der Goldbek-Markt

Ein idyllischer, freundlicher und eher überschaubarer Markt am Goldbekkanal, zwischen dem Goldbekplatz und der Geibelstraße. Der Markt bietet viele frische Produkte aus der Umgebung an. Nach dem Markbesuch lädt der Stadtpark zum Verweilen und Relaxen ein. Zeiten: Dienstag, Donnerstag und Samstag, 8:30 – 13:00 Uhr

4

Ab Hoheluftbrücke: Der Isemarkt

Der großartige und beliebte Markt liegt zwischen den U-Bahnhaltestellen Hoheluftbrücke und Eppendorfer Baum und wartet auf mit rund zweihundert Händlern. Fast einen Kilometer lang ist der Isemarkt und daher einer der größten Märkte Hamburgs. Zeiten:Dienstag und Freitag, 8:30 -14:00 Uhr

5

Am Spritzenplatz, Ottensen

Der Markt am Spritzenplatz ist der älteste Markt Hamburgs, aber dennoch ein absoluter Multi-Kulti-Markt, denn hier gibt es nicht nur original hamburgerisches Platt sondern auch viele orientalische Slangs zu hören. Zeiten: Dienstag 08:00 – 13:00 Uhr, Freitag 8:00 – 18:30 Uhr

6

Bio-Märkte

Die “Ökos” unter den Märkten (alphabetisch geordnet, verschiedene Standorte in ganz Hamburg):
Blankenese
Mi 09.00-13.00 Uhr, Blankeneser Bahnhofstraße / Eppendorf
Do 11.00-18.30 Uhr und Sa 10.00-15.00 Uhr, Marie-Jonas-Platz an der Eppendorfer Landstraße / Harburg
Mi 15.00-18.00 Uhr, Marktplatz Sand / Niendorf
Fr 09.00-12.30 Uhr, Tibarg / Nienstedten
Fr 09.00-12.30 Uhr, Nienstedtener Marktplatz / Ottensen
Mi 15.00-18.30 Uhr und Sa 09.30-15.00 Uhr, Spritzenplatz / Rahlstedt
Do 09.00-13.00 Uhr, Bahnhofsvorplatz Rahlstedt / Schanzenviertel
Do 13.30-18.30 Uhr, An der Schulterblatt Piazza / Schenefeld
Di 14.00-18.00 Uhr, Stadtzentrum / St. Georg
Fr 10.00-18.30 Uhr, Lange Reihe / Winterhude
Fr 14.30-18.30 Uhr, Winterhuder Marktplatz / Winterhude

Tipps und Hinweise

  • Lassen Sie sich Zeit und genießen Sie ein Bummel über einen der Märkte – oder mehrere
  • Am Wochenende ist natürlich immer mehr los
  • Wenn sie kurz vor Marktschluss kommen, gibt es oft Schnäppchen
  Zeitaufwand: 60+ Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>