Schweißen oder schweissen?

Aufgrund des lang gesprochenen “ei” schreibt man schweißen mit einem “ß” und nicht mit “ss”, da es sonst anders ausgesprochen werden müsste – nämlich mit einem härter klingenden “s”. Die Schreibweise “Schweissen” ist somit falsch. Falls Sie in anderen Zusammenhängen auf die gleiche Unsicherheit bzgl. der Schreibweise mit “ß” oder “ss” stoßen – sprechen Sie das Wort aus und entscheiden Sie nach genannter “Aussprach-Regel”

Was ist schweißen eigentlich?

Schweißen bedeutet das Zusammenführen und Verbinden von verschiedenen Materialien. Es gibt die Methode des “Feuerschweißen”, des elektrischen Lichtbogenhandschweißen, das Metallschutzgasschweißen (MSG) oder auch MIG, d.h. Metallschweißen mit inerten Gasen, das Plasmaschweißen, das Kaltpressschweißen, welches unter hohem Druck geschieht.

Um schweißen zu können, braucht man eine Ausbildung oder zumindest eine gute Anleitung und einen Helfer, der unterstützt. Denn schweißen ist anstrengend und auch nicht ungefährlich.

Gesundheitsrisiken durch das Schweißverfahren

Man sollte auf alle Fälle eine Schutzbrille tragen. Funken, spritzendes Metall, explosive Gase und giftige Abgase sind große Gesundheitsrisiken, die man beim Schweißverfahren auf keinen Fall außer Acht lassen sollte. Schweißrauch selbst enthält zudem stark bronchitisauslösende oder gar krebserregende Stoffe, die zu Lungenkrebs führen können. Auch die Bronchitis kann sich in eine chronische Bronchitis entwickeln. Wer sich nicht angemessen schützt, kann sich zudem kurzfristig vergiften.

Durch die Verwendung von Wärme bzw. Druck und ggf. mit der Hilfe von Schweißzusatzwerkstoffen verbindet man die Materialien. Schmelzschweißen ist das beliebteste Schweißverfahren. Dabei wird das Material stark erhitzt, bis es flüssig wird und die verschiedenen Materialien sich vermischen. Wenn sie wieder erkalten, sind sie miteinander untrennbar verbunden.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>