Hochebene

RSS

Floating Homes Hamburg – Wohnen auf dem Wasser

Das Wasser jeden Tag hautnah spüren und das ohne Boot – Floating Homes macht es möglich. Hausboote sind ein alter Hut, wo es Flüsse gibt, gibt es, meist auch Hausbootbesitzer. Ein anderer Weg, diese beruhigende Erfahrung vom Wohnen am Wasser zu machen, sind die Floating Homes (dt. „schwimmendes Zuhause“).

Erfahren Sie mehr »

Verfolgt, D 2006, 87 Minuten, 35mm, s/w

Der Film von Angelina Maccarone (auch ?Fremde Haut?) läuft derzeit in den Hamburger Programmkinos. Ausgezeichnet mit dem Goldenen Leoparden wagt sich der stilistisch durchgefeilte Schwarz-Weiß-Film an ein Tabuthema der Branche: Sado-Masochismus.

Erfahren Sie mehr »

Der Vorlesetag 2006 in Hamburg

2500 Menschen, darunter 350 Promis (naja, egal, ich bezweifele, dass mein Sohn Frau Illner oder Will kennt, Dirk Bach vielleicht schon eher ...) lesen am Freitag, dem 17. November, in Hamburg und anderen Großstädten mehr als 65 000 Kindern in Kitas, Schulen und Bibliotheken vor.

Erfahren Sie mehr »

Wohin mit den Studiengebühren?

1000 Euro pro Student und Jahr sind eine Menge Geld. Der Universität Hamburg stehen ab Sommer 2007 dadurch 30 Millionen Euro mehr zur Verfügung. Wissenschaftssenator Jörg Dräger sagt: super, damit schaffen wir neue Studienplätze! Asta und Uni-Präses Lüthje sind sich dagegen einig, so geht?s nicht. Studenten, die bezahlen, sollen auch unmittelbar etwas davon haben. Das ist ja hier nicht wie bei der Rente!

Erfahren Sie mehr »

Die Leiden des jungen Heinz Strunk – Studio Braun im Schauspielhaus

Nun heißt es wieder Abschied nehmen, mit der Hoffnung auf ein baldiges Wiedersehen. Studio Braun gab leider nur ein kurzes Gastspiel im Hamburger Schauspielhaus mit der dreitägigen Wiederaufnahme des Stückes ?Phoenix ? Wem gehört das Licht?. Frei nach dem Erfolgsroman ?Fleisch ist mein Gemüse? durchlebt der junge Heinz Kindheit und Jugend zwischen Hormonschüben, Psychosen und Schicksalsschlägen.

Erfahren Sie mehr »