Oppo X903: Das chinesische Handy mit der Leonardo DiCaprio Werbung

Mit Oppo kommt der nächste Technikhersteller aus China auf die internationale Bühne. Bei Oppo handelt es sich um eine der vielen Firmen, die in China so bekannt sind, wie hierzulande in der Automobilbranche Audi oder BMW. Es ist auch selten, dass man sich außerhalb des chinesischen Marktes mit einen Produkt positioniert, mit dem X903 geht man diesen seltenen Weg und damit er auch ein Gesicht bekommt, dass einen gewissen Bekanntheitsgrad vorzuweisen hat, ist Leonardo DiCaprio (Titanic, Inception, etc.) das Gesicht der dazugehörigen Werbekampagne. Wir haben für euch den Spot und die Infos zum Handy.

Oppo X903 möchte gefunden werden

Das X903 wird auch als Oppo Find bezeichnet, das wiederum erklärt die etwas merkwürdige Werbung mit Leonardo DiCaprio, in der er von der dortigen Version einer S-Bahn eine Frau entdeckt, die dann wiederum urplötzlich vom Fenster verschwindet und ein simples “Find Me” hinterlässt. Danach folgten weitere Videos, die die Geschichte weiterspinnen. Ein Werbe-Thriller sozusagen. Hier alle bisher veröffentlichten Werbevideos hintereinander geschnitten.

[youtube zkvuqQBQXWA]

Was versteckt sich nun hinter dem Oppo X903 so mysteriöses, dass sich selbst Leo dafür hergibt? Technisch weniger schick, ist es die Hülle des Gerätes, welche in mattem, samtweichen Plastik daherkommt, was wiederum eine edle Note hinterlässt. Diese edle Note ist allerdings nach einer Weile der reinste Dreckmagnet und sollte besser in einer passenden Schutzhülle aufbewahrt werden. Es handelt sich übrigens um ein Slider-Smartphone, welches ruhig etwas dünner hätte ausfallen können.

Technisch unspektakulär

Das Oppo X903 kommt mit einen 3,97 Zoll Display daher, was mit 800 x 480 Pixeln auf dem Niveau des Samsung Galaxy S2 auflöst, zugleich schlechter als bspw. das qHD Display des HTC Sensation ist. Hervorzuheben ist hierbei das sehr gute IPS-Display, welches Blickwinkelstabilität garantiert und ach im Freien bei sonnigem Wetter gut ablesbar ist. Angetrieben wird das Handy von einem Qualcomm Snapdragon MSM8255 Ein-Kern-Prozessor, getaktet auf 1 GHz. Die selbe CPU, wie sie im Huawei Vision verbaut ist. Auf der Rückseite finden wir eine 8 Megapixel Kamera, die allerdings nur mittelmäßige Ergebnisse liefert. Blasse Farben und Sprünge im Bild sind beim genaueren hinsehen zu erkennen. Vorne befindet sich ebenfalls eine Kamera für Videochat, der Rest liest sich wie alles andere auch. microSD-Kartenslot, Bluetooth, Mini-USB, WLAN, 3G-Modul und diverse Sensoren für Bewegungen und Lage des Handys.

Preis und Veröffentlichung sind ein Geheimnis für sich und werden wohl erst mit dem Abschluss des Werbe-Thrillers bekanntgegeben. Vom Single-Core Prozessor mal abgesehen, ist das Oppo X903 kein schlechtes Smartphone, stimmt der Preis, dann kann es auch auf dem internationalen Markt Fuß fassen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*