Musical Dome in Köln zeigt Monty Pythons “Spamalot”

Unweit des Hauptbahnhofs, an der Rheinpromenade sieht man eine hell erleuchtete Kuppel: Den Musical Dome. Das Gebäude wurde 1996 errichtet. Seit 1999 halten hier Spitzenmusicals Einzug, darunter auch “Cats” oder “Jekyll&Hyde”.

Neben den Musical-Produktionen, waren aber auch Stars wie Vanessa Mae oder die Kölner Band BAP zu Gast im Dome. Unter anderem traten auch schon Starmagiker David Copperfield oder das chinesische Staatsballett auf. Großevents wie die Verleihung des VIVA Cometen finden ebenfalls darin statt. Als nächste Events sind Auftritte von Helmut Lotti und The Ten Tenors geplant. Doch bis dahin gibt es das bunte Musical-Spektakel „Spamalot“ zu sehen.

Monty Python, eigentlich besser bekannt, durch Sketche und Filme („Das Leben des Brian“, „Die Ritter der Kokosnuss” oder „Jabberwalky“) und nicht zuletzt durch ihren Hit „Always Look On The Bright Side Of Live“, haben nun auch die Musical-Welt annektiert. Basierend auf „Die Ritter der Kokosnuss“ suchen nun die Ritter der Tafelrunde nach dem Heiligen Gral. Dabei begegnen sie merkwürdigen Gestalten, wie etwa dem Killerkaninchen und müssen fliegenden Kühen ausweichen. Das Leben eines Ritters ist eben nicht einfach.

Alfred Biolek führt als Erzähler durch die Geschichte, die auch Elemente und Lieder anderer Monty-Python- Kunstwerke beinhaltet und erzählt mit viel Charme von König Arthur (Der King) und seinen Mannen.

Die Musicalfans waren bisher begeistert. „Spamalot“ schießt den Vogel ab –  Entschuldigung, die Schwalbe – Lachmuskelkater garantiert.

Karten, gibt es im Vorverkauf an allen üblichen Stellen und auf der Webseite des Musical Domes selbst:

Musical Dome
Goldgasse 1
50668 Köln

Eine Meinung

  1. Ich kanns nur empfehlen. Auch oder gerade für die Leute, die mit Musicals eher nicht so viel anfangen können. Der Humor von Monty Python kommt gut durch, Lacher sind garantiert. Wer die Möglichkeit hat, dem kann ich das Spamalot Musical nur empfehlen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*